Liveticker

Fridays for Future in Bremen: 3.000 Menschen gehen auf die Straße

Deutschlandweit hatten die Klima-Aktivisten zum Demonstrieren aufgerufen, in Bremen und Bremerhaven folgten diesem Ruf rund 3.000 Menschen. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Video vom 25. September 2020
Mehrere Demonstrierende mit bemalten Schildern während einer Fridays For Future Demonstration.
Bild: Radio Bremen

25.09.2020, 15:10 Uhr

Demo löst sich auf – Polizei meldet keine Zwischenfälle

Etwa eine Stunde lang dauerte die Sitzdemo samt Kundgebung auf dem Theodor-Heuss-Platz, dann löste auch sie sich allmählich auf. Laut der Polizei sei alles gut verlaufen. Zwischenfälle habe es keine gegeben, die für die Demo angesetzte Zeit wurde eingehalten.

25.09.2020, 14:45 Uhr

Bildergalerie: FFF-Teilnehmer demonstrieren in Bremerhaven

25.09.2020, 14:10 Uhr

Sitzdemo auf Bremerhavener Theaterplatz mit knapp 300 Teilnehmern

Nach der Fahrraddemo durch die Alte Bürger sind laut Polizeiinformationen nun rund 300 Teilnehmer auf dem Theodor-Heuss-Platz und haben ihre Sitzdemo begonnen. Zwischenfälle gab es auch hier bislang keine, die Corona-Vorschriften würden eingehalten: Die Teilnehmer tragen Masken und bewegen sich höchstens in Zweiergruppen. Die Sitzplätze haben die Organisatoren im Vorfeld mit Kreide markiert.

25.09.2020, 13:41 Uhr

Kämpferische Rede zum Abschluss der Klima-Demo in Bremen

Auf der Abschlusskundgebung auf den Osterdeichwiesen hat die Sprecherin von Fridays for Future Bremen eine kämpferische Rede gehalten. Anschließend wurde eine Audio-Botschaft von der Neumayer-Station abgespielt. Direkt aus dem ewigen Eis der Antarktis schilderten Wissenschaftler die Auswirkungen des Klimawandels. Je nach Polizei- und Veranstalter-Angaben nahmen in Bremen zwischen 2.600 und 3.500 Menschen an den Protesten teil.

Es ist unsere Verantwortung, alles in Bewegung zu setzen, um etwas gegen die Klima-Krise zu tun.

Eine Frau steht an der Bremer Schlachte vor der Weser.
Frederike Oberheim

25.09.2020, 13:36 Uhr

Demo in Bremerhaven geht los

Die Fridays-for-Future-Demonstration in Bremerhaven ist gestartet. Etwa 300 Aktivisten sind auf Fahrrädern vom Hauptbahnhof zum Theaterplatz unterwegs. Dort ist um 14 Uhr eine Sitzdemo geplant. Am Zolltor Roter Sand hat der Bremerhavener Grünen-Politiker Michael Labetzke noch eine Ansprache gehalten. Die Veranstalter hoffen, dass am Zielort noch mehr Leute zusammenkommen werden. Die Polizei begleitet die Demonstration auf Fahrrädern.

25.09.2020, 13:03 Uhr

Demo in Bremen endet, in Bremerhaven beginnt sie

Die sechs Demonstrationszüge sind am Bremer Osterdeich angekommen. Dort läuft die Abschlusskundgebung mit etwa 2.700 Teilnehmern. Laut Polizei kam es in Bremen zu keinen Zwischenfällen. In Bremerhaven wollen die Demonstranten am frühen Nachmittag loslegen.

25.09.2020, 12:12 Uhr

Klima-Aktivisten sammeln sich am Osterdeich

Die sechs separaten Demo-Züge, die am Vormittag an verschiedenen Orten in Bremen gestartet waren, sammeln sich laut buten-un-binnen-Reporter Jens Otto auf den Osterdeichwiesen. Dort findet die große Abschlusskundgebung mit Reden und Musik statt. Insgesamt sind laut Polizei etwa 2.300 Teilnehmer dabei. Die Organisatoren gehen von einer etwas höheren Zahl aus. Die Sprecherin der Bremer Aktivisten, Frederike Oberheim, ist froh, dass die Proteste jetzt wieder begonnen haben.

Wir haben auf jeden Fall gemerkt, das der Politik der Druck fehlt von der Straße aus der Zivilbevölkerung heraus. In der Bevölkerung ist das Thema aber immer noch sehr prägnant.

Eine Frau steht an der Bremer Schlachte vor der Weser.
Frederike Oberheim, Sprecherin Fridays for Future Bremen

25.09.2020, 11:44 Uhr

Klima-Aktivisten demonstrieren friedlich und bunt

Die Teilnehmer der Bremer Demo der Aktivisten von Fridays for Future protestieren friedlich und bunt. Laut Polizei achten die Teilnehmer auf die Einhaltung der Corona-Regeln. Zwischenfälle gab es bisher keine.

Klima-Aktivisten protestieren in Bremen. Eine Person in einem Insektenkstüm und auf Stelzen läuft über eine Straße.
Bisher gab es laut Polizei auf den Demos der Aktivisten von Fridays for Future keine Zwischenfälle. Bild: Radio Bremen | Mario Neumann

25.09.2020, 11:16 Uhr

Polizei kommt inzwischen auf 2.200 Teilnehmer

Laut der Bremer Polizei sind auf den sechs Demorouten inzwischen 2.200 Demonstranten unterwegs. Derzeit kommt es der Polizei zufolge in Schwachhausen, der Neustadt, in Sebaldsbrück und der östlichen Vorstadt zu Verkehrsbehinderungen.

25.09.2020, 10:42 Uhr

Polizei zählt bisher 1.700 Demonstranten

Die Demonstrationszüge der Klima-Aktivisten von Fridays for Future haben sich inzwischen in Bewegung gesetzt. Die Polizei hat bisher auf den sechs Routen 1.700 Menschen gezählt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

25.09.2020, 10:17 Uhr

Laut Polizei haben sich bisher 700 Demo-Teilnehmer versammelt

Die ersten etwa 700 Teilnehmer der Demo der Aktivisten von Fridays for Future haben sich laut Polizei an den unterschiedlichen Startpunkten der Demo-Züge versammelt. Autofahrer sollten – wenn möglich – ausweichen.

Demonstranten laufen auf einem Weg neben einem Kanal entlang.
Einer der Demonstrationszüge hat sich in der Nähe des Bremer Flughafens in Bewegung gesetzt. Bild: Radio Bremen | Jens Otto

25.09.2020, 09:50 Uhr

Veranstalter haben Infektionsschutzkonzept vorgelegt

Alle Demonstrationszüge sollen um 13 Uhr am Osterdeich enden. Dort ist auch die Abschlusskundgebung geplant, zu der die Veranstalter bis zu 6.000 Teilnehmer erwarten. Dort wird unter anderem eine Botschaft aus dem ewigen Eis der Neumayer-Forschungsstation in der Antarktis erwartet. Wissenschaftler des Bremerhavener Alfred-Wegener-Institutes wollen sich dann zur aktuellen Lage in der Klimakrise äußern. Die Veranstalter haben für ihre Aktionen laut Polizei ein umfangreiches Infektionsschutzkonzept vorgelegt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

25.09.2020, 09:30 Uhr

Veranstalter erwarten bis zu 6.000 Teilnehmer

Um 10 Uhr starten die Aktivisten von Fridays for Future in Bremen ihre Demonstrationen unter dem Motto "Kein Grad weiter". Um 13 Uhr sollen die Demonstrationszüge beendet sein. Die Demonstranten ziehen auf sechs Routen durch die Stadt, damit die Corona-Regeln – vor allem die Abstandsregel – besser eingehalten werden können. Die Veranstalter erwarten zwischen 3.000 und 6.000 Menschen – damit wäre es dennoch die größte Demonstration in Bremen seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Polizei weist darauf hin, dass es im ganzen Stadtgebiet zu Verkehrsbehinderungen kommen wird.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.


Rückblick: Mehr als 30.000 Demonstranten bei "Fridays for Future"

Video vom 20. September 2019
Großdemonstration Fridays for Future am Bremer Hauptbahnhof
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 25. September 2020, 19:30 Uhr