Niere mit Milz verwechselt: Strafbefehl gegen Arzt beantragt

  • Vorwurf: Falsches Organ aus Unachtsamkeit entnommen
  • Die Verwechselung geschah bei einer Operation im Klinikum Bremen-Mitte.
  • Laut Gutachten liegt grober Behandlungsfehler vor
Ein Patient liegt im Krankenhausbett. Karim Ucar, dem eine Niere statt der Milz entfernt wurde.
Kerim Ucar war im Oktober 2017 die Niere statt der Milz entnommen worden.

Im Fall eines jungen Bremers, dem statt seiner Milz eine Niere entfernt worden war, hat die Staatsanwaltschaft Bremen gegen den Arzt einen Antrag auf Erlass eines Strafbefehls beim Amtsgericht Bremen gestellt. Das teilte sie in einer Pressemitteilung mit.

Zunächst war aber offenbar ein fehlerhafter Bescheid verschickt worden. Darin hieß es nach Informationen von buten un binnen, die Staatsanwaltschaft wolle die Ermittlungen einstellen. Nun räumt die Staatsanwaltschaft aber ein: Das Schreiben sei aus Versehen verschickt worden. "Es handelt sich um menschliches Versagen und wir können nur unser Bedauern äußern", sagte eine Sprecherin zu buten un binnen. Der fälschlicherweise verschickte Bescheid enthalte keine Inhalte, die sich auf den konkreten Fall bezögen.

Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, im Oktober 2017 im Rahmen einer Operation aus Unachtsamkeit eine Niere statt der Milz entfernt zu haben, heißt es dort weiter. Die Staatsanwaltschaft hatte noch am Morgen auf Anfrage von buten un binnen mitgeteilt, es gebe keinen neuen Sachstand in dem Fall. Der Anwalt des Arztes kann nach eigener Aussage zum jetzigen Zeitpunkt keine Stellungnahme dazu abgeben.

Gutachten sprechen von grobem Behandlungsfehler

Der Patient Kerim Ucar war im Oktober 2017 im Klinikum Bremen-Mitte operiert worden. Wegen einer erblich bedingten Krankheit sollte seine Milz entfernt werden. Wie in der Pathologie festgestellt wurde, wurde jedoch eine Niere herausoperiert. Ein von der Bremer Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebenes Gutachten eines Münchner Spezialisten kam kürzlich zu dem Schluss, dass es sich um einen groben Behandlungsfehler des Arztes handele. Zum gleichen Ergebnis kam ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen, das der Rechtsanwalt des Patienten beauftragt hatte.

Niere und Milz vertauscht: Gutachten liegt vor

Kerim Ucar im Krankenhausbett

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 26. Juni 2019, 19 Uhr