Interview

Neue Tatort-Ermittler: "Wir planen alle, Zeit in Bremen zu verbringen"

Jasna Bauer und Dar Salim erklären im Interview, warum die beiden Ermittler-Neuzugänge Bremens Kneipen und Biere kennen müssen – und wann sie zuletzt kriminell waren.

Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim stehen für die Presse vor einer blauen Wand
Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim spielen im Bremer Tatort die beiden neuen Ermittler Liv Moormann und Mads Andersen.

An der Weser geht künftig ein Ermittler-Trio auf Verbrecherjagd. Bekannt ist das Gesicht von Luise Wolfram, die schon früher als BKA-Expertin zu Gast im Bremer Tatort war. Die neuen sind Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim. Bremen-Zwei-Moderator Tom Grote hat sie ins Verhör genommen.

Wer von Ihnen kann denn wirklich schießen?
Bauer: Beide, glaube ich?
Salim: Ja, glaube ich auch.
Wieso können Sie das?
Bauer: Ich gehe jagen.
Salim: Ich war Chef der Unterwelt früher. Ne, ich war früher im Militär und ich habe auch viele Filme gemacht, wo man mit Waffen schießen muss. Da habe ich das gelernt.
Jasna Fritzi Bauer, Dar Salim und Luise Wolfram stehen für die Presse vor einer blauen Wand
Bevor der erste Tatort mit dem Bremer Ermittler-Trio im Fernsehen ausgestrahlt wird, gehen die Bremer Ermittler mit einer Mini-Onlineserie an den Start.
Was sind das für Charaktere, die Sie spielen werden?  
Bauer: Das ist noch ein bisschen schwierig zu sagen. Wir haben das Glück, dass wir mit den Autoren und der Redaktion die Figuren zusammen entwickeln können. Das einzige, was man sagen kann ist, dass wir alle drei aus unterschiedlichen Polizeirichtungen kommen. Wir werden ein Ermittlerteam bilden und vorläufig auch in unseren Abteilungen bleiben. Meine Rolle wird Liv Moormann heißen und aus Bremerhaven kommen. Sie ist Polizei-Kommissarin und kommt zur Bremer Polizei.
Salim: Meiner heißt Mads. Er kommt aus Dänemark nach Bremen. Er ist so eine Mischung zwischen Spiderman und Batman, würde ich sagen.
Offiziell heißt es: Angestellter im Polizeidienst mit eingeschränkten Befugnissen. Kann man das übersetzen mit "Kaffee holen ja, schießen nein"?
Salim: Mal gucken, wie das läuft. Ich glaube, Kaffee holen ein bisschen weniger, schießen mehr.
Bekannt geworden sind Sie ja unter anderem durch Film "Macho Man" – sind Sie ein Macho?
Salim: Was ist schon ein Macho?
Bauer: Er ist kein Macho, er ist Batman.
Wann haben Sie beide das letzte Mal was Kriminelles gemacht?
Salim: Gestern.
Was denn?
Salim: Das sage ich nicht. Nur eine Frage!
Bauer: Ich wahrscheinlich letztes Jahr. Aber ich sage auch nicht, was es ist. Ne, wahrscheinlich jeden Tag, weil man läuft ja auch manchmal über Rot. Das wird ja auch schon als kriminell angesehen. Das darf man ja auch nicht.  Und dann: Heute.
Wie gut kennen Sie beide Bremen?
Salim: Nicht gut genug, muss ich sagen. Man muss das alles so richtig kennenlernen und ein Gefühl für Bremen kriegen. Wir haben zum Glück noch ein Jahr bis wir drehen müssen. Wir haben sehr viel Zeit, um das Buch zu entwickeln. Wir planen, glaube ich, alle, Zeit in Bremen zu verbringen und die verschiedenen Kneipen und Biere zu probieren, Fußball zu gucken. Was man eben machen kann.
Bevor der erste Tatort laufen soll, legen Sie mit einer Serie im Netz los. Worum geht es dabei?
Bauer: Genau, es wird eine sechsteilige Serie exklusiv für die ARD-Mediathek erscheinen und zwar in 2020. Das wird so eine Art Mockumentary. Es gibt jetzt auch schon einen Teaser zu sehen in der Mediathek. Es ist sozusagen der Weg von uns Schauspielern vom Casting an. Wie wir zu unseren Rollen finden und wie wir uns kennenlernen. Auf eine – ich würde mal sagen – leicht satirische Art und Weise. Ich glaube, es wird ganz lustig. Man kann sich auf was freuen, was mal ein bisschen anders ist im Vorlauf zu dem Tatort.
Die Rolle als Tatort-Kommissar gilt als eine der begehrtesten im deutschen TV. Wie sehen Sie das?
Salim: Ja, ich komme ja nicht aus Deutschland, aber von außen gesehen ist es wirklich eine Ehre. Die Zuschauerzahlen sind größer als die ganze Einwohnerzahl in Dänemark. Das ist was. Ich freue mich sehr, dabei zu sein.

Neues Bremer Tatort-Team stellt sich vor

Ein Gruppenbild des neuen Bremer Tatort Teams.

Autor

  • Tom Grote

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 4. Dezember 2019, 7:10 Uhr