Bauern protestieren in Bremen für höhere Milchpreise

Ein Landwirt demonstriert mit seinem Traktor für höhere Milchpreise. Auf einem Plakat am Traktort steht "Schluss mit lustig".
Bild: Nonstopnews
Bild: Nonstopnews
  • Bauern-Protest für höhere Milchpreise
  • Landwirte: Preise, die Milch-Erzeuger bekommen, sind zu niedrig
  • Bauern fuhren mit Traktoren zum Deutschen Milchkontor in der Neustadt

Rund um die Zentrale des Deutschen Milchkontors in der Bremer Neustadt kam es am Freitag zu Verkehrsbehinderungen. Etwa 50 Landwirte demonstrierten dort mit ihren Treckern. Ihr Protest richtet sich gegen die aus ihrer Sicht nach wie vor zu niedrigen Milchpreise, die sie als Erzeuger bekommen. Die Bäuerinnen und Bauern beklagen, dass die ihnen ausgezahlten Erzeugerpreise kaum gestiegen sind, obwohl die Weltmarktpreise seit Jahresbeginn spürbar gestiegen sind.

Eine erste Protestaktion gibt es am Morgen gegen 10 Uhr schon in Elsdorf im Kreis Rotenburg – anschließend fuhren die Trecker weiter Richtung Bremen. Protestiert wurde auch in Edewecht im Landkreis Ammerland.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 11. Juni 2021, 8 Uhr