Rangelei bei Demo mit AfD-Anhängern auf Bremer Marktplatz

  • Demonstranten wollten an tödlichen Messerangriff von Kandel erinnern
  • Rund 80 Gegendemonstranten liefen auf dem Marktplatz auf
  • Einige Gegner der Demo entrissen den Demonstranten ihre Transparente
Teilnehmer einer Demonstration stehen auf dem Bremer Marktplatz.
An der Demonstration nahmen acht AfD-Anhänger teil. Rund 80 Gegegndemonstranten versammelten sich.

Eine Demonstration mit AfD-Anhängern auf dem Bremer Marktplatz ist am Dienstagnachmittag von Gegendemonstranten gestört worden. Einige der rund 80 Gegendemonstranten entrissen den acht AfD-Anhängern ihre Transparente. In der Folge kam es zu einer Rangelei, die die Polizei aber schnell unterband.

Die AfD-Anhänger wollten nach eigenen Angaben für den Schutz von Frauen demonstrieren. Die Gegendemonstranten warfen ihnen vor, unter dem Deckmantel von Frauenrechten Rassismus zu propagieren. Hintergrund der Protest-Aktion: In Rheinland-Pfalz hatte ein junger Afghane im Dezember ein Mädchen erstochen. Der Ort Kandel ist danach zu einem Aufmarschort für Flüchtlingsgegner geworden.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 27. März 2018, 18 Uhr