Infografik

Zahl der Corona-Patienten in Bremer Kliniken auf Höchststand

  • Gesundheitsressort meldet 94 Neuinfektionen im Land Bremen
  • Zahl der stationär behandelten Infizierten steigt auf 78
  • 17 Menschen müssen auf Intensivstationen behandelt werden
Eine Ärztin in Schutzkleidung und mit Maske nimmt einen Abstrich aus dem Mund einer jungen dunkelhaarigen Frau mit Zopf.
Die Zahl der Corona-Patienten in Kliniken ist in Bremen angestiegen. (Symbolbild) Bild: DPA | Markus Scholz

Das Bremer Gesundheitsressort hat 94 Neuinfektionen für das Land gemeldet. 92 davon sind den Angaben zufolge in der Stadt Bremen nachgewiesen worden. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist auf einen neuen Höchststand von 94,3 angestiegen. Zwei Neuinfektionen meldete die Behörde für die Stadt Bremerhaven. Auch dort stieg der Inzidenzwert, der mit 21,2 aber noch deutlich unter den Grenzwerten von 35 und 50 liegt.

20 Menschen in kritischem Zustand

Im Land Bremen werden aktuell 78 Personen in Krankenhäusern versorgt, davon 17 auf Intensivstationen. Sechs der intensivmedizinisch behandelten Personen müssen beatmet werden. Bei 68 Patienten in den Krankenhäusern handelt es sich um Bürgerinnen und Bürger aus dem Land Bremen. Davon müssen 15 auf Intensivstationen behandelt werden, fünf werden beatmet. Bei 20 Menschen ist der Gesundheitszustand laut Behörde schlecht oder kritisch. Weitere 40 Menschen gelten im Land Bremen als genesen. Aktiv infiziert sind 1.119 Menschen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Corona-FAQ: Hier finden Sie die Antworten zu den wichtigsten Fragen

Video vom 14. Oktober 2020
Die Internet Seite von buten un binnen mit den wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Lage.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 20. Oktober 2020, 19:30 Uhr