Getötete Frau aus Bremerhaven: Schwurgericht prüft mögliches Verfahren

 Das Landgericht an der Domsheide in Bremen.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
  • Bremer Gericht prüft Verfahren gegen Ehemann von Getöteter
  • Frist für Untersuchungshaft läuft im September ab
  • Frau war Anfang März in Koffer in Weser gefunden worden

Das Schwurgericht in Bremen prüft, ob es ein Verfahren gegen den Ehemann einer getöteten Frau aus Bremerhaven eröffnet. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautet auf Mord. Das Gericht hat für seine Entscheidung bis zum 2. September Zeit. Dann läuft die Frist für die Untersuchungshaft des Verdächtigen ab.

Die Leiche der Frau war am 1. März von Passanten in einem Koffer in der Weser gefunden worden. An einer wochenlangen Suche waren zuvor Hundertschaften der Polizei, Suchhunde und zahlreiche Freiwillige beteiligt. Die öffentliche Anteilnahme an dem Fall war groß. In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" wurde mehrfach bundesweit berichtet.

Rückblick: Wer kann helfen? Polizei sucht nach vermisster Frau aus Bremerhaven

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 20. Juni 2022, 16 Uhr