Lohnunterschiede von Frauen und Männern nirgendwo größer als in Bremen

Im Land Bremen ist der Unterschied beim Lohn von Männern und Frauen bundesweit am größten.

Lohnunterschiede von Frauen und Männern nirgendwo größer als in Bremen

Bild: DPA | empics | Joe Giddens
  • Sogenannte Gender-Pay-Gap in Bremen am größten.
  • Unterschied beim Lohn lag 2021 im Bundesland bei 22 Prozent.
  • Auch bei Führungskräften ungleiche Geschlechterverteilung.

In keinem anderen Bundesland ist der Unterschied beim Verdienst von Männern und Frauen größer als in Bremen. Das geht aus einer Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen hervor. Demnach lag die sogenannte Gender-Pay-Gap im Jahr 2021 im Land Bremen bei 22 Prozent. Im Bundesdurchschnitt sind es 18 Prozent.

Fast ein Drittel des Lohnunterschieds sei auf die Verteilung der Geschlechter in den unterschiedlichen Branchen zurückzuführen. So arbeiteten viele Frauen etwa im Lebensmitteleinzelhandel, in Arztpraxen oder in Erziehungsberufen. Dadurch sei der Lohn in der Branche niedriger. Ausnahmen seien die Bau- und Logistikbranche, wo der Lohn geringer sei und wo überwiegend Männer arbeiteten. "Typisch für Bremen: Das Einkommen in Industrieberufen ist oft hoch – der Frauenanteil hingegen gering", sagt Tobias Peters, Referent für Wirtschafts- und Finanzpolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen.

Nur jede fünfte Führungskraft in Bremen ist weiblich

Auch bei den Führungskräften gebe es in den Branchen Geschlechterunterschiede: In Deutschland waren laut Arbeitnehmerkammer im Jahr 2022 24,1 Prozent der Führungskräfte weiblich, im Land Bremen waren es 19,7 Prozent.

Mehr zum Thema Gleichberechtigung in Bremen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 26. Januar 2023, 7 Uhr