Bremer Flughafen meldet Verdopplung der Passagierzahlen

Zwei Flugzeuge stehen vor dem Bremer Airport-Terminal

Bremer Airport im Aufwind: Passagierzahlen wurden mehr als verdoppelt

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • 1,5 Millionen Menschen sind 2022 von oder nach Bremen geflogen.
  • Fluggastzahlen haben sich im Vergleich zu 2021 mehr als verdoppelt.
  • Flughafen ist noch nicht wieder auf dem Niveau von vor Corona.

Mit dem Wegfall der Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie sind die Passagierzahlen am Flughafen Bremen stark gestiegen. 2022 flogen knapp 1,5 Millionen Menschen von oder nach Bremen, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte. Das sei eine Steigerung um 137 Prozent gegenüber 2021. Vom Vor-Corona-Niveau ist der Flughafen aber noch weit entfernt: 2019 wurden 2,3 Millionen Passagiere gezählt.

Ab dem zweiten Quartal 2022 haben die Fluggastzahlen zugelegt und einen großen Schritt in Richtung Vorkrisen-Niveau ermöglicht.

Airport-Chef Marc Cezanne

Flughafenchef Marc Cezanne betonte, die Entwicklung der Passagierzahlen stimme ihn für 2023 positiv, "auch wenn die Herausforderungen nicht weniger werden". Die Flugbewegungen lagen 2022 bei rund 25.000 Starts und Landungen. Dies entspreche rund 70 Prozent der Bewegungen des Vor-Corona-Jahres 2019.

Senat hält am Airport fest

Tim Cordßen-Ryglewski im Gespräch mit buten un binnen.
Für den Senat ist der Airport unverzichtbar, sagt Staatsrat Cordßen-Ryglewski. Bild: Radio Bremen

Tim Cordßen-Ryglewski (SPD), Staatsrat und Aufsichtsratschef des Flughafens, betonte, die Entwicklung zeige die hohe Bedeutung des Bremen Airports für die Stadt und das Bundesland. "Der Senat hält den Bremer Flughafen jetzt und in Zukunft für unverzichtbar", sagte er.

Bremen ist unter den Flughäfen im Norden eher klein. Zum Vergleich: An den Flughäfen in Hamburg und Hannover wurden im vergangenen Jahr insgesamt 15 Millionen Reisende gezählt. Aber auch dort waren es vor Corona mit 23 Millionen erheblich mehr.

Grünen-Debatte über Zukunft des Flughafens

Zuletzt hatte der grüne Koalitionspartner für Kritik gesorgt, weil der Landesvorstand in einem Parteiprogrammentwurf zur anstehenden Bürgerschaftswahl einen Prüfauftrag für ein Ende der Passagierflüge erwogen hatte. Demnach sollte geprüft werden, ob der Bremen Airport zu einem Werksflughafen für die Luft- und Raumfahrtindustrie umgewidmet werden kann. Die Grünen strichen dies aber auf ihrer Landesmitgliederversammlung von der Agenda.

Braucht Bremen einen Verkehrsflughafen?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 11. Januar 2023, 15 Uhr