Straßenbahnen bleiben in Bremer Innenstadt: Umfahrung nicht sinnvoll

Bild: DPA | Melissa Erichsen
  • BSAG: Brill-Kreuzung hält zusätzlichem Verkehr nicht stand.
  • Fahrzeit würde um fünf Minuten verlängert.
  • Politik prüft Strecken-Neubau in der Martinistraße.

Die Straßenbahnen werden künftig nicht durch die Neustadt fahren, um die Innenstadt zu umgehen. Das haben Verkehrsbehörde und Politik beschlossen. Laut Bremer Straßenbahn AG (BSAG) ist die Haltestelle an der Brill-Kreuzung nicht in der Lage, den zusätzlichen Verkehr in Richtung Neustadt abzuwickeln. Alle zweieinhalb Minuten käme in der Spitzenzeit eine Straßenbahn, das überfordere das Netz.

Zudem verlängert sich die Fahrzeit in jede Richtung um rund fünf Minuten. Damit bleibt als Alternative zur Obernstraße nur noch ein Strecken-Neubau in der Martinistraße, der bereits geprüft wird.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 16. November 2022, 19:30 Uhr