Polizei rettet Gänsefamilie von Bremer Autobahnraststätte

Eine Graugans mit Jungtieren grast auf einer Wiese.

Autobahnpolizei rettet Gänsefamilie von Raststätte kurz vor Bremen

Bild: Imago | imagebroker
  • Autobahnpolizisten retten Graugans-Mutter und fünf Jungtiere
  • Mehrere Anrufer hatten die Polizei verständigt
  • Die Gänsefamilie drohte auf einen Fahrstreifen zu laufen

Einen solchen Einsatz erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Am Freitagmittag fuhren mehrere Einsatzkräfte der Autobahnpolizei zu einer Raststätte auf der A27 zwischen Bremen und Verden, um eine Gänsefamilie zu retten. Zuvor hatten mehrere Autofahrer die Beamten darauf aufmerksam gemacht, dass die Graugans und ihre fünf Jungtiere bereits auf dem Parallelfahrstreifen umherwatschelten.

Als die Polizisten bei der Anlage kurz vor Bremen eintrafen, trieben sie das Muttertier erst einmal zurück auf die Raststätte. Danach fing einer der Beamten die Gans ein und brachte sie zu einer Wiese, wo er sie schließlich aussetzte. Die Junggänse folgten ihrer Mutter, so dass alle Beteiligten unverletzt aus dem Einsatz hervorgingen.

Mehr zu tierischen Polizei-Einsätzen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, das Wochenende, 11. Juni 2022, 16:10 Uhr