Amazon in Achim hat jetzt einen Betriebsrat

Ein Angestellte von Amazon legt ein Paket aufs Fließband
Bild: DPA | ANP | Marco de Swart
  • Verdi: Logistikzentrum in Achim, das zweite Norddeutschlands mit Betriebsrat.
  • Laut Gewerkschaft hat Amazon die Wahl des Betriebsrats nicht leicht gemacht.
  • Amazon teilt mit, dass es die Wahl des Betriebsrats begrüßt.

Das Logistikzentrum des Versandhändlers Amazon in Achim bei Bremen hat als zweites in Norddeutschland einen Betriebsrat gewählt. Dies stärke das Mitbestimmungsrecht der 2000 Beschäftigten gegenüber der örtlichen Geschäftsleitung, teilte die Gewerkschaft Verdi mit.

Man wolle sich jetzt um die befristeten Verträge kümmern, deretwegen es in der Vergangenheit viele Beschwerden gegeben habe. Auch habe Amazon sich wenig um die schlechte Busverbindung zum Bahnhof gekümmert. Im Norden hat auch das Amazon-Versandzentrum Winsen bei Hamburg einen Betriebsrat. Bei Amazon in Achim hätten Verdi-Vertreter die Mehrheit der Stimmen gewonnen, teilte die Gewerkschaft mit.

Der Arbeitgeber habe die Gründung einer Arbeitnehmervertretung für das neue Zentrum an der Autobahn A27 nicht leicht gemacht. Dem widersprach das Unternehmen: "Wir haben die Initiative auch am Standort in Achim unterstützt", sagte ein Sprecher am Dienstag. Bei der Wahl habe es eine hohe Beteiligung gegeben. "Bei Amazon gibt es an allen etablierten Logistikzentren in Deutschland gewählte Betriebsräte, mit denen die jeweiligen Standortleitungen gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten."

Zahlreiche Mitarbeiter bei Amazon in Achim verlieren ihren Job

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 10. Mai 2022, 7 Uhr