Darum erhalten Abiturienten in Niedersachsen bessere Mathe-Noten

Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums sitzen vor Beginn ihrer schriftlichen Prüfung im Fach Geschichte an ihren Plätzen.

Darum erhalten Abiturienten in Niedersachsen bessere Mathe-Noten

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • In Niedersachsen werden die Mathe-Abinoten um einen Punkt angehoben
  • Für die Bewältigung der Aufgaben stand zu wenig Zeit zur Verfügung
  • Kultusminister Tonne kündigt Konsequenzen an

Niedersachsens Abiturienten können sich über eine bessere Mathe-Note freuen: Die Bewertung der schriftlichen Prüfungen wird um einen Punkt angehoben, weil für die Bewältigung der Aufgaben zu wenig Zeit zur Verfügung stand. Das hat das Kultusministerium mitgeteilt.

Die diesjährigen Mathematik-Klausuren waren zu bewältigen – aber von den meisten Prüflingen nicht in der dafür vorgesehenen Zeit.

Grant Hendrik Tonne, Niedersachsens Kultusminister (SPD)

Nach Angaben des Ministeriums handelt es sich um einen in Niedersachsen bisher einmaligen Schritt. Von den besseren Noten profitieren rund 16.300 Abiturienten, die die Prüfung Anfang Mai abgelegt hatten.

Das Ministerium betonte, der Anhebung sei ein mehrstufiges Verfahren vorangegangen. So seien alle Erstkorrekturen mit den Ergebnissen früherer Klausuren verglichen worden – der Durchschnitt lag demnach bei 6,4 Punkten im Vergleich zu 7,5 vor einem Jahr und 7,0 in den Vorabi-Klausuren. 6 Punkte entsprechen in der Oberstufe einer 4+.

Prüflinge sollen künftig mehr Zeit für Mathe-Klausuren haben

Außerdem seien mehrere Fachexperten in die Bewertung einbezogen worden. Kultusminister Tonne kündigte auch Konsequenzen für künftige Mathe-Abiprüfungen an. Unter anderem sollen die Prüflinge im kommenden Jahr eine halbe Stunde mehr Zeit bekommen und der Umfang der erwarteten Leistungen reduziert werden.

Es muss neues Vertrauen in die Mathematik-Prüfungen entstehen.

Grant Hendrik Tonne, Niedersachsens Kultusminister (SPD)

Schon jetzt habe das Fach bei vielen Schülern einen schlechten Stand und gelte als zu schwierig. Das werde der Bedeutung des Faches nicht gerecht. "Daher werden wir uns dieses spannende Fach grundsätzlich vornehmen und jeden Stein umdrehen", sagte Tonne. Auch in der länderübergreifenden Kultusministerkonferenz brauche es eine Debatte über das Mathe-Abi.

Darum ist die Zeugnis-Vergabe der Tag der Wahrheit an Bremens Schulen

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 10. Juni 2022, 12 Uhr