Kirsch-Schoko-Torte: Backkunst aus Lilienthal mit winterlichem Flair

Kirsch-Schoko-Torte: Backkunst aus Lilienthal mit winterlichem Flair

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Lisa Viktoria Gohlisch ist Konditormeisterin. Für den Bremer Teller kreiert sie eine winterliche Torte mit Lebkuchengewürz und Kirschkompott.

Lisas Winter-Kirsch-Schoko Traum (Rezept von Lisa Viktoria Gohlisch und Peggy Sue Luka)

Lebkuchen

80g Eigelb
20g Zucker
65g Eiweiß
40g Zucker
25g Mehl
8g Kakaopulver
1 Tl. Lebkuchengewürz

Kirschkompott


125g Kirschpüree
60g Gelierzucker
125g Kirschen (Frisch oder TK)

Schokomousse

140g Zartbitter-Kuvertüre
40g Vollmilch-Kuvertüre
50g Eigelb
75g Eiweiß
20g Zucker
2 Blatt Gelatine
250g Sahne

Zimtmousse

135g Sahne
1 Prise Vanille
1 Tl. Zimt
45g Eigelb
20g Zucker
1 ½ Blatt Gelatine

Schoko Glanzglasur

70g Zucker
35g Wasser
70g Glukose
50g gesüßte Kondensmilch
2 ½ Blatt Gelatine
125g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Lebkuchen Biskuit: Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen. Eigelb mit 20g Zucker hellschaumig aufschlagen. Anschließend Eiweiß und 40g Zucker zusammen aufschlagen bis ein stabiler Eischnee entstanden ist. Das Mehl mit dem Kakao und dem Lebkuchengewürz in eine Schüssel sieben. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Zum Schluss ebenso die trockenen Zutaten unterheben. Die fertige Biskuitmasse mithilfe eines Spritzbeutels auf ein mit Backpapier belegtes Blech kreisförmig auf dressieren. Es kommen zwei Biskuitböden mit einem Durchmesser von 18cm dabei heraus. Die Biskuitböden nun im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten backen.

Kirschkompott: Das Kirschpüree mit dem Gelierzucker in einem Topf zum Kochen bringen und 4 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Anschließend die Kirschen unterheben.

Schokomousse: Die Zartbitter- und die Vollmilch Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker zu einem stabilen Eischnee aufschlagen. Gelatine vorsichtig in der Mikrowelle auflösen. Kuvertüre, aufgelöste Gelatine und Eigelb zügig zusammen rühren und sofort Sahne und Eischnee unterheben.

Aufbau:

Einen 18er Tortenring mit Tortenrandfolie auslegen. Einen Biskuitboden mit einem 16er Tortenring ausstechen und in die Mitte den 18er Rings legen. Nun die angedickten Kirschen auf dem Biskuit verteilen aber dabei einen kleinen Rand freilassen. Nun die Schokomousse einfüllen und den zweiten (ebenfalls mit einem 16er Ring ausgestochenem) Biskuit auf die Schokomousse setzen und leicht andrücken.

Zimtmousse: Zuerst 135g Sahne aufschlagen und kühl stellen. Eigelb mit Zucker schaumig aufschlagen. Die Gelatine einweichen. Nun 135g Sahne mit Vanille und Zimt aufkochen. Erst einen Schluck von der heißen Sahne zur Eigelbmasse geben und anschließend alles zurück in den Topf geben. Nun die Sahne-Ei Masse unter Rühren erhitzen (darf dabei aber auf keinen Fall kochen) und das Ganze "zur Rose abziehen". Die eingeweichte Gelatine zum heißen Sahne-Ei Gemisch geben und glattrühren. Nun das Ganze kaltstellen. Kurz bevor die Gelatine zu Gelieren beginnt die Sahne unterrühren. Zuletzt die Zimtmousse auf den letzten Biskuitboden, in den Ring füllen.

Die eingesetzte Torte für vier Stunden in das Gefrierfach stellen.

Schoko Glanzglasur: Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker, Wasser und Glukose zum Kochen bringen. Kondensmilch, Kuvertüre und die eingeweichte Gelatine in eine Schüssel geben. Wenn das Zuckergemisch anfängt zu kochen wird es in die Schüssel mit der Kuvertüre gegeben. Nun wird das Ganze mit dem Pürierstab zu einer schönen, glatten Glasur verarbeitet.

Überziehen und Dekorieren: Die Torte aus dem Gefrierfach nehmen und auf ein Ablaufgitter setzen. Nun die Glasur über die Torte gießen und mit einer Palette die überflüssige Glasur von der Torte ziehen. Nun die Torte nach Belieben, schön winterlich dekorieren und über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Guten Appetit!

Autor

  • Till Oeppert