Hüttenkäsepuffer und glasierte Möhren auf dem Bremer Teller

Hüttenkäsepuffer und glasierte Möhren auf dem Bremer Teller

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Bloggerin Inga Landwehr hat in einer depressiven Phase angefangen zu backen und zu kochen. Das hilft, sagt sie. Jede Woche produziert sie eine veganes oder vegetraisches Rezept, sie ist schließlich seit 40 Jahren Vegetarierin. Der Bremer Teller mit glasierten Möhren, Hüttenkäsepuffer und veganem Dipp.

Hüttenkäsepuffer mit Salbei

Zutaten für 9 Stück ø 5 - 6 cm

200 g Hüttenkäse
40 g Dinkelmehl
4 - 6 Salbeiblätter (je nach Größe)
2 EL Olivenöl
1 Ei
1 TL Flohsamen
Kräutersalz

Zubereitung

Zubereitungszeit: 5 Minuten Backzeit: 25 Minuten
Salbei fein hacken und mit den anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Mit einem Esslöffel Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 210 °C ca. 20 Minuten backen. Nach der halben Backzeit wenden und mit einem Pfannenwender flach drücken.

Wichtig: Die Hüttenkäsetaler sollten mit Unter- und/oder Oberhitze gebacken werden. Bei Umluft werden die Hüttenkäsekörner hart.

Glasierte Karotten

Zutaten für 1 Portion

5 frische Karotten
1 EL Olivenöl
2 EL Butter*
1 EL Honig (eine würzige Sorte verwenden, wie z. B. Waldhonig)*
1 TL Ras-el-Hanout
1 TL Sesam
1 TL Schwarzkümmel
Kräutersalz

Zubereitung

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Karotten-Grün großzügig oberhalb der Wurzel und Wurzelausläufer abschneiden; Karotten waschen und gut trocknen. Anschließend die Karotten mit Öl einpinseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 20 - 30 Minuten backen.

Butter in einer Pfanne zerlassen, Honig und Ras-el-Hanout dazugeben und solange erhitzen, bis daraus ein Sirup entsteht. Sesam und Schwarzkümmel mischen und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Gebackene Karotten hineinlegen und darin schwenken, bis diese gleichmäßig mit dem Sirup überzogen sind.

*) Vegane Variante: Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzen. Anstatt Honig Muscovadozucker nehmen. Dadurch bekommt der Sirup eine leichten Karamellgeschmack.

Veganer Dip

Zutaten

200 g Soja-Quark
100 g Soja-Sauerrahm
1 Knoblauchzehe
2 EL Kürbiskernöl
1/2 TL gemahlene Ajowansamen
1 Prise Chili
Kräutersalz
Pfeffer
frische Sprossen*

Zubereitung

Zubereitungszeit: 5 Minuten
Knoblauchzehe fein hacken. Alle Zutaten zu einer glatten Creme verrühren. In kleine Schüsseln füllen und mit frischen Sprossen garnieren.

*) Die Sprossen müssen sehr frisch sein, weil sich sehr schnell Keime bilden. Deshalb sollte bei heißem Wetter auf die Sprossen verzichtet werden.

Autor

  • Till Oeppert