Eintracht Frankfurt verkauft Borré – verlässt er jetzt Werder?

Werder-Stürmer Rafael Borré mit Kapuze über dem Kopf auf dem Weg zum Weser-Stadion, lächelnd und reckt den Daumen noch.

Werder-Stürmer Borré wechselt – spätestens im Sommer

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Es bleibt kompliziert: Die Eintracht hat Rafael Borré am Mittwoch verkauft – "spätestens" zum Sommer. Ausgeliehen ist er bis dahin an Werder – doch er will weg.

Der an Werder Bremen ausgeliehen Stürmer Rafael Borré verlässt spätestens im Sommer Eintracht Frankfurt gen Brasilien. Dies teilte der hessische Fußball-Bundesligist am Mittwoch mit.

Gut möglich allerdings, dass der 28 Jahre alte Kolumbianer noch in dieser Winter-Transferperiode zum brasilianischen Erstligisten SC Internacional Porto Alegre wechselt. Der Klub veröffentlichte am Nachmittag auf X (ehemals Twitter) das Bild, das Borré bei der Vertragsunterschrift mit Schnee im Hintergrund zeigt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von X anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Werder verärgert über Borré-Foto von Porto Alegre

Südamerikanische Medien hatten zuletzt immer wieder über an Werder herangetragene Angebote berichtet, Profichef Clemens Fritz verneinte dies bis zuletzt. Auf Nachfrage von buten un binnen bestätigte der Klub am Mittwoch den Status quo.

Dass Porto Alegre jedoch ebenfalls am Mittwoch ein Foto von Borré bei der Vertragsunterschrift samt rotem Trikot veröffentlichten, gefiel Werder nicht.

Es ist völlig in Ordnung, dass Frankfurt und Porto Alegre ein Agreement gefunden haben, aber wir sind sehr irritiert, dass Rafael schon im Trikot eines anderen Vereins abgelichtet wurde. Bis zum Sommer steht er noch bei uns unter Vertrag. Da verwundert das Vorgehen von Porto Alegre schon sehr.

Werders Sportlicher Leiter Clemens Fritz in der "Deichstube"

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von X anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Gibt Werder Borré früher ab?

Die Bremer hatten zunächst auch wegen der ordentlichen Form des Offensivspielers bekräftigt, ihn nicht gehen lassen zu wollen und sich durch den Leihvertrag auf das Mitspracherecht im Transfer-Poker berufen. Bei einem lukrativen Angebot dürfte aber auch der Klub von der Weser noch einmal gründlich darüber nachdenken.

Borrés Vertrag am Main lief ursprünglich bis 2025. Bis zum 30. Juni dieses Jahres ist er an Werder ausgeliehen. In der Hinrunde absolvierte er 14 Spiele und erzielte vier Tore für Bremen. 

In Frankfurt war Borré Pokal-Held

Der Angreifer war 2021 vom argentinischen Klub River Plate nach Frankfurt gekommen und einer der Protagonisten des Europa-League-Triumphes der Eintracht 2022. Borré traf sowohl im Viertelfinalrückspiel beim FC Barcelona (3:2) als auch im Halbfinalrückspiel gegen West Ham United (1:1).

Im Endspiel von Sevilla erzielte der Südamerikaner gegen Glasgow Rangers den 1:1-Ausgleich und verwandelte im Elfmeterschießen im entscheidenden fünften Durchgang. 

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
23.02.2024 20:30 Uhr
Bayer Leverkusen Leverkusen
1. FSV Mainz 05 Mainz
Ergebnis: 2 zu 1
24.02.2024 15:30 Uhr
VfB Stuttgart Stuttgart
1. FC Köln Köln
Ergebnis: 1 zu 1
24.02.2024 15:30 Uhr
1. FC Union Berlin Union Berlin
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
Ergebnis: 2 zu 2
24.02.2024 15:30 Uhr
Werder Bremen Werder
SV Darmstadt 98 Darmstadt
Ergebnis: 1 zu 1
24.02.2024 15:40 Uhr
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
VfL Bochum Bochum
Ergebnis: 5 zu 2
24.02.2024 18:30 Uhr
Bayern München Bayern
RB Leipzig Leipzig
Ergebnis: 2 zu 1
25.02.2024 15:30 Uhr
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
VfL Wolfsburg Wolfsburg
Ergebnis: 2 zu 2
25.02.2024 17:30 Uhr
Borussia Dortmund Dortmund
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Ergebnis: 2 zu 3
25.02.2024 19:30 Uhr
FC Augsburg Augsburg
SC Freiburg Freiburg
Ergebnis: 2 zu 1

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayer Leverkusen Leverkusen
23 19 4 0 59:16 43 61
2
Bayern München Bayern
23 17 2 4 63:26 37 53
3
VfB Stuttgart Stuttgart
23 15 2 6 52:29 23 47
4
Borussia Dortmund Dortmund
23 11 8 4 46:30 16 41
5
RB Leipzig Leipzig
23 12 4 7 49:30 19 40
6
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
23 8 10 5 36:30 6 34
7
1899 Hoffenheim Hoffenheim
23 8 6 9 41:43 -2 30
8
Werder Bremen Werder
23 8 6 9 32:35 -3 30
9
SC Freiburg Freiburg
23 8 5 10 30:42 -12 29
10
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
23 7 7 9 33:40 -7 28
11
FC Augsburg Augsburg
23 6 8 9 33:41 -8 26
12
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
23 6 7 10 41:45 -4 25
13
VfL Wolfsburg Wolfsburg
23 6 7 10 28:36 -8 25
14
1. FC Union Berlin Union Berlin
23 7 4 12 23:37 -14 25
15
VfL Bochum Bochum
23 5 10 8 28:46 -18 25
16
1. FC Köln Köln
23 3 8 12 16:37 -21 17
17
1. FSV Mainz 05 Mainz
23 2 9 12 18:37 -19 15
18
SV Darmstadt 98 Darmstadt
23 2 7 14 24:52 -28 13

Legende:

  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Mehr zu Werder Bremen:

Quelle: dpa.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 17. Januar 2024, 17 Uhr