Werder-Kapitän Friedl über Keita: "Hat den Verein im Stich gelassen"

Werder-Kapitän nach Rotsperre zurück auf dem Platz

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Marco Friedl zeigt Verständnis für die Suspendierung von Naby Keita. Sollte es zu einem Comeback kommen, werde die Mannschaft den 29-Jährigen laut Friedl aber "normal aufnehmen".

Der Wirbel um Naby Keita reißt nicht ab. Nach dem Leverkusen-Eklat haben die Bremer den einstigen Hoffnungsträger bis zum Saisonende aus der Mannschaft geschmissen. Eine Entscheidung, die Werder-Kapitän Marco Friedl gutheißt. "Er hat nicht nur uns Spieler, sondern auch den Verein im Stich gelassen", sagt der 26-Jährige in einer Medienrunde.

Dass so durchgegriffen wird, verstehe ich und finde es okay.

Werder-Kapitän Marco Friedl blickt während einer Pressekonferenz nachdenklich zu den Reportern.
Werder-Kapitän Marco Friedl in einer Medienrunde

"Es geht darum, dass die Mannschaft funktioniert"

Dass der Frust groß ist bei Keita, der trotz zahlreicher Ausfälle auch in Leverkusen nur auf der Bank gesessen hätte, kann Friedl zwar nachvollziehen. "Dass Spieler unzufrieden sind, weil sie nicht spielen, gibt es Woche für Woche", sagt der Österreicher. Doch dass der Ex-Liverpooler gar nicht mitgereist war nach Leverkusen, sei nicht in Ordnung.

"Generell versuchst du als Spieler immer, andere Spieler zu schützen. Aber in dem Fall geht das einfach nicht", sagt Friedl. Gerade in der misslichen Lage, in der Werder sich nach sieben sieglosen Spielen in Serie befindet, müsse das Ego der einzelnen Spieler in den Hintergrund rücken. "Es geht darum, dass die Mannschaft funktioniert." Eine Einschätzung, die Keita offenbar nur bedingt teilte.

Kehrt Keita im Sommer zum Team zurück?

Kontakt zwischen Keita und seinen Kollegen habe es seit der Entscheidung des Vereins laut Friedl nicht gegeben. Obwohl es schwer vorstellbar scheint, dass Keita noch einmal für Werder aufläuft, gilt die Suspendierung aber nur für die laufende Saison. Demnach kehrt der 29-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2026 läuft, nach jetzigem Stand zur neuen Spielzeit zum Team zurück. Sollte das der Fall sein, würden die Spieler ihn "ganz normal aufnehmen", sagt Friedl. "Wenn es so kommen sollte, dass er im Sommer wieder hier ist, dann ist das für uns natürlich in Ordnung."

Der Verein wird die richtige Entscheidung treffen.

Werder-Kapitän Marco Friedl blickt während einer Pressekonferenz nachdenklich zu den Reportern.
Werder-Kapitän Marco Friedl in einer Medienrunde

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
18.05.2024 15:30 Uhr
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Bayern München Bayern
Ergebnis: 4 zu 2
18.05.2024 15:30 Uhr
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
RB Leipzig Leipzig
Ergebnis: 2 zu 2
18.05.2024 15:30 Uhr
1. FC Union Berlin Union Berlin
SC Freiburg Freiburg
Ergebnis: 2 zu 1
18.05.2024 15:30 Uhr
VfL Wolfsburg Wolfsburg
1. FSV Mainz 05 Mainz
Ergebnis: 1 zu 3
18.05.2024 15:30 Uhr
VfB Stuttgart Stuttgart
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
Ergebnis: 4 zu 0
18.05.2024 15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
1. FC Köln Köln
Ergebnis: 4 zu 1
18.05.2024 15:30 Uhr
Werder Bremen Werder
VfL Bochum Bochum
Ergebnis: 4 zu 1
18.05.2024 15:30 Uhr
Bayer Leverkusen Leverkusen
FC Augsburg Augsburg
Ergebnis: 2 zu 1
18.05.2024 15:30 Uhr
Borussia Dortmund Dortmund
SV Darmstadt 98 Darmstadt
Ergebnis: 4 zu 0

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayer Leverkusen Leverkusen
34 28 6 0 89:24 65 90
2
VfB Stuttgart Stuttgart
34 23 4 7 78:39 39 73
3
Bayern München Bayern
34 23 3 8 94:45 49 72
4
RB Leipzig Leipzig
34 19 8 7 77:39 38 65
5
Borussia Dortmund Dortmund
34 18 9 7 68:43 25 63
6
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
34 11 14 9 51:50 1 47
7
1899 Hoffenheim Hoffenheim
34 13 7 14 66:66 0 46
8
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
34 10 12 12 50:55 -5 42
9
Werder Bremen Werder
34 11 9 14 48:54 -6 42
10
SC Freiburg Freiburg
34 11 9 14 45:58 -13 42
11
FC Augsburg Augsburg
34 10 9 15 50:60 -10 39
12
VfL Wolfsburg Wolfsburg
34 10 7 17 41:56 -15 37
13
1. FSV Mainz 05 Mainz
34 7 14 13 39:51 -12 35
14
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
34 7 13 14 56:67 -11 34
15
1. FC Union Berlin Union Berlin
34 9 6 19 33:58 -25 33
16
VfL Bochum Bochum
34 7 12 15 42:74 -32 33
17
1. FC Köln Köln
34 5 12 17 28:60 -32 27
18
SV Darmstadt 98 Darmstadt
34 3 8 23 30:86 -56 17

Legende:

  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werders Spieler Naby Keita muss mit Konsequenzen nach Verweigerung leben

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zu Werder:

Autor

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 18. April 2024, 18:06 Uhr