Ticket-Ansturm: Pinguins-Heimspiele im Halbfinale sind ausverkauft

Bild: Radio Bremen

Am Montagmorgen gingen die Eintrittskarten für die ersten beiden Heimspiele der Bremerhavener im Halbfinale der Play-offs in den Verkauf. Ratzfatz waren alle vergriffen.

Die Fischtown Pinguins können in den Play-offs weiterhin auf die riesige Unterstützung ihrer Fans zählen. Nachdem das Team sich am Sonntag im Viertelfinale gegen den ERC Ingolstadt durchgesetzt hat, steht am Ostermontag in der Eisarena das erste Spiel im Halbfinale an. Der Gegner ist noch offen, doch Eintrittskarten für die Partie gibt es bereits keine mehr. Sie ist genauso wie das dritte Spiel der Halbfinale-Serie bereits ausverkauft.

Lange Schlangen in Bremerhaven

Lange Schlangen bildeten sich für den Vorverkauf am Montagvormittag vor der Bremerhavener Stadthalle. Rund 7.000 oder 8.000 Tickets, tippt Teammanager Alfred Prey, hätten die Pinguins verkaufen können. Die Eisarena verfügt aber lediglich über 4.647 Plätze. "Mir persönlich tut es leid für jeden, der das Spektakel nachher nicht live miterleben kann", sagt Prey. Er setzt jedoch darauf, dass alle Fans, die keine Karten erhalten haben, die Spiele gemeinsam beim Public Viewing verfolgen.

Vergeben sind nun die Tickets für die ersten beiden Heimspiele. In der Best-of-Seven-Serie besteht allerdings die Möglichkeit, dass auch noch ein drittes und viertes Spiel für die Bremerhavener in der Eisarena anstehen wird.

Fischtown Pinguins ziehen ins Halbfinale der Play-offs ein

Bild: Imago | Contrast

Mehr zum Thema:

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz. 25. März 2024, 18:06 Uhr