Pinguins gewinnen Spiel 3 gegen Ingolstadt – das waren die Highlights!

4:3 gegen Ingolstadt: So gewannen die Pinguins auch das 3. Spiel

Bild: Imago | Eibner

Erneut setzten sich die Bremerhavener in den Play-offs mit 4:3 nach Verlängerung gegen die Ingolstädter durch. Sehen Sie sich hier die besten Szenen des Spiels an.

Für die Ingolstädter war dabei vor dem Spiel klar, dass sie unbedingt einen Sieg in der Eisarena benötigen, um in der Best-of-Seven-Serie noch realistische Chancen auf den Einzug in das Halbfinale zu haben. Schließlich hatten die Pinguins die ersten beiden Partien für sich entschieden.

Allzu viel kam zunächst allerdings nicht vom ERC. Beide Teams erspielten sich zu Beginn keine guten Möglichkeiten. Auch eine Zwei-Minuten Strafe, die Jan Urbas in der vierten Minute erhielt, ließen die Ingolstädter ungenutzt. Verlassen konnten die Bremerhavener sich zudem auf Keeper Kristers Gudlevskis, der in der neunten Minute stark gegen David Farrance parierte.

Höfflin bringt Ingolstadt in Führung – Gudlevskis verhindert das 0:2

Nach 16 Minuten war allerdings auch Gudlevskis bezwungen. Als der Puck vor das Pinguins-Tor kam, agierte Mirko Höfflin gedankenschneller als Nicholas B. Jensen und traf mit einem starken Abschluss zum1:0 für die Ingolstädter. Für diese hätte Charles Bertrand beinahe in 19. Minute auf 2:0 erhöht. Nach einem starken Umschaltspiel scheiterte er jedoch an Gudlevskis.

Direkt zu Beginn des zweiten Durchgangs erzielten stattdessen die Pinguins das 1:1, als sie in doppelter Überzahl spielten. Alex Friesen traf mit einem platzierten Schuss zum Ausgleich (22.). In der 27. Minute besaß Colt Conrad die Möglichkeit zum 2:1. Als er nahezu unbedrängt auf das Tor zulief, entschied er sich jedoch für einen Pass auf Dominik Uher, der allerdings etwas zu ungenau geriet.

Verlic erzielt das 2:1 – Ingolstadt vergibt einen Penalty

Mehrer Eishockey-Spieler kämpfen an der Bande
Das Match in der Bremerhavener Eisarena war heiß umkämpft. Bild: dpa | kolbert-press/Burghard Schreyer

Zwei Minuten später durften die Pinguins-Fans dann aber jubeln. Aus dem Getümmel heraus geriet der Puck zu Miha Verlic, der frei vor dem Tor stand, cool blieb und die Pinguins in Führung brachte. Im Anschluss machten die Bremerhavener weiterhin Druck, um auf 3:1 zu erhöhen. Bei einem Angriff kam Markus Vikingstad jedoch gleich zweimal an Ingolstadts Keeper Michael Garteig nicht vorbei.

Die Ingolstädter wiederum erhielten durch einen Penalty die Chance zum 2:2. Daniel Pietta scheiterte jedoch an Gudlevskis. Dennoch mussten die Bremerhavener noch vor dem Ende des zweiten Drittels den Ausgleich hinnehmen. Nach einer Vorlage von Leon Hüttl traf Bertrand zum Ausgleich (40.).

Mauermann kontert Stachowiaks Führungstreffer

Zu Beginn des dritten Drittels drehten die Ingolstädter die Partie dann komplett. Wojciech Stachowiak setzte sich durch eine starke Drehung im Duell mit Vladimir Eminger durch und knallte den Puck zum 3:2 für die Oberbayern in Gudlevskis' Tor (44.). Die Fans in der Eisarena feuerten die Pinguins frenetisch an. Zu guten Chancen kamen die Bremerhavener nach dem Rückstand zunächst allerdings nicht, sodass sie kurz vor der ersten Niedelage in der Serie gegen Ingolstadt standen.

Sieben Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit waren die Pinguins allerdings erfolgreich. Conrad legte vor dem Tor quer für Ross Mauermann, der zum 3:3 ausglich (54.). Zwei Minuten später lief Conrad allein auf das Ingolstädter Tor zu, konnte Keeper Garteig aber nicht bezwingen.

Urbas sorgt aus spitzem Winkel für die Entscheidung

Die Partie ging somit, wie zuvor auch schon das Duell am Mittwochabend, in die Verlängerung. Und wieder hatten die Pinguins das bessere Ende für sich. Torjäger Jan Urbas blieb in der fünften Minute der Verlängerung eiskalt und traf aus spitzem Winkel zum umjubelten 4:3-Siegtreffer für die Bremerhavener. Diese können nun bereits am Sonntag (15 Uhr) mit einem Sieg im vierten Spiel in Ingolstadt den Einzug in das Halbfinale klarmachen.

Fischtown Pinguins gewinnen auch das dritte Play-off Spiel

Bild: Imago | Eibner

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
26.04.2024 19:30 Uhr
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eisbären Berlin Berlin
Ergebnis: - zu -

Mehr zum Thema:

  • Letzter Feinschliff in Bremerhaven: Pinguins treffen auf Ingolstadt

    Vor dem 3. Viertelfinalspiel gegen den ERC Ingolstadt interviewt Sportblitz-Reporterin Janna Betten den Kufenschleifer der Fischtown Pinguins.

Autor

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 22. März 2024, 23 Uhr