Eisbären starten mit Zuversicht und Luftmatratzen in die Playoffs

Am Freitagabend (19:30 Uhr) beginnt für die Bremerhavener das Playoff-Viertelfinale gegen die Tigers Tübingen. In neun Tagen könnten gleich fünf Spiele anstehen.

Die Vorbereitungen laufen und die Spannung im Team steigt von Tag zu Tag: Am Freitagabend (19:30 Uhr) starten die Eisbären Bremerhaven bei den Tigers Tübingen in das Viertelfinale der Playoffs. In maximal fünf Partien haben die Eisbären dann die Chance, das Ticket für das Halbfinale zu lösen und den Traum vom Aufstieg am Leben zu halten.

Dass dabei eine harte Aufgabe auf das Team wartet, ist allen klar. "Die Tübinger sind eine super Mannschaft", warnt Coach Steven Key. Ihre Qualität haben die Tübinger bereits in der vergangenen Saison bewiesen, als sie sportlich den Aufstieg in die BBL geschafft hätten. Auf diesen verzichtete der Klub jedoch, weil er es nicht für möglich hielt, die Anforderungen der BBL zu erfüllen. Einen Etat von mindestens drei Millionen Euro schreibt diese vor. Zu viel Geld für die Tübinger, die in dieser Saison jedoch den Sprung von der Zweit- in die Erstklassigkeit machen wollen.

Die Eisbären haben in Tübingen diese Saison schon gewonnen

Das haben auch die Bremerhavener vor, die sich durch ihre starke Rückrunde als Siebter noch für die Playoffs qualifizierten. Die Tübinger besitzen als Zweite der regulären Saison allerdings den Heimvorteil. Maximal fünf Spiele wird es in der Serie geben. Derjenige, der zuerst dreimal gewonnen hat, zieht in das Halbfinale ein. Die Eisbären haben es in dieser Saison schon geschafft, die Tübinger zu schlagen. Auswärts entschieden sie Ende Januar die Partie mit 80:69 für sich.

"Riesengroß", sagt Adrian Breitlauch, sei die Vorfreude auf die Aufgabe in den Playoffs. Er ist sich sicher, dass die vergangenen Wochen, in denen eifrig um den Platz in den Playoffs gekämpft wurde, das Team nochmal zusammengeschweißt hätten. Robert Oehle ist klar, was sein Team nun gegen die Tübinger zeigen muss.

Es wird darauf ankommen, dass wir als Team auftreten, wir hart spielen und den Kampf annehmen. Playoffs wird nochmal eine andere Härte, eine andere Gangart. Davor dürfen wir nicht zurückschrecken. Das ist immer ein bisschen das Problem in dieser Saison gewesen. Dann glaube ich, dass wir eine gute Chance haben.

Robert Oehle im Interview.
Robert Oehle im Gespräch mit buten un binnen

Straffes Pensum und lange Busfahrten

Klar ist allen Beteiligten, dass auch die Distanz zwischen dem hohen Norden und dem tiefen Süden eine Rolle spielen wird. Falls es zu fünf Spielen kommt, finden diese innerhalb von neun Tagen statt. Die jeweils rund neun Stunden andauernde Fahrt legen die Eisbären mit dem Bus zurück. Dies geht an die Substanz. Für Coach Key wird das jedoch erst beim dritten oder einem möglichen fünften Spiel ein Thema sein, wie er erklärt.

Vorkehrungen für die Fahrten haben die Bremerhavener bereits getroffen. "Wir haben erstmal eine Sammelbestellung für Luftmatratzen aufgegeben", berichtet Breitlauch. "Dann liegen wir auf den Rückfahrten bequem." Dass die Spiele so nah beieinander liegen, ärgert Mitspieler Oehle jedoch. "Das ist von der Liga etwas unglücklich gemacht", moniert der Center. "Die hätten das ein bisschen auseinanderzerren können."

Ohne Angst, aber mit Respekt nach Tübingen

Die erste Reise nach Tübingen gehen die Eisbären mit einem klaren Ziel an. "Wir müssen nur ein Spiel klauen, dann ist der Heimvorteil bei uns", sagt Oehle. Key ist davon überzeugt, dass sein Team nach der starken Schlussphase in der regulären Saison auch einen erfolgreichen Start in die Playoffs hinlegen kann.

Man muss ein bisschen Glück haben, um ein Spiel auswärts in Tübingen zu gewinnen. Aber das ist schon einmal passiert. Das heißt, dass wir keine Angst haben sollen, aber viel Respekt.

Steven Key im Interview.
Eisbären-Coach Steven Key

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
13.04.2024 18:30 Uhr
Nürnberg Falcons BC Nürnberg
VfL SparkassenStars Bochum VfL Bochum
Ergebnis: 78 zu 69
13.04.2024 19:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf ART Giants
RÖMERSTROM Gladiators Trier Trier
Ergebnis: 73 zu 74
13.04.2024 19:00 Uhr
JobStairs GIESSEN 46ers GIESSEN
Phoenix Hagen Hagen
Ergebnis: 87 zu 68
13.04.2024 19:30 Uhr
EPG Baskets Koblenz Koblenz
BBC Bayreuth Bayreuth
Ergebnis: 93 zu 63
13.04.2024 19:30 Uhr
Paderborn Baskets Paderborn
Eisbären Bremerhaven Bremerhaven
Ergebnis: 90 zu 98
13.04.2024 19:30 Uhr
Uni Baskets Münster Uni Baskets
Kirchheim Knights Kirchheim
Ergebnis: 89 zu 75
14.04.2024 15:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS Frankfurt
Dresden Titans Dresden
Ergebnis: 79 zu 75
14.04.2024 16:00 Uhr
SC RASTA Vechta II Vechta II
PS Karlsruhe Lions PS Karlsruhe
Ergebnis: 75 zu 93
14.04.2024 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena Jena
Artland Dragons Artland
Ergebnis: 86 zu 76

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege Niederlagen Körbe Differenz Punkte
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier Trier
32 27 5 2856:2537 319 54
2
FRAPORT SKYLINERS Frankfurt
32 23 9 2560:2336 224 46
3
JobStairs GIESSEN 46ers GIESSEN
32 23 9 2751:2594 157 46
4
Medipolis SC Jena Jena
32 22 10 2721:2513 208 44
5
Phoenix Hagen Hagen
32 22 10 2800:2656 144 44
6
Kirchheim Knights Kirchheim
32 21 11 2626:2567 59 42
7
PS Karlsruhe Lions PS Karlsruhe
32 18 14 2613:2520 93 36
8
Uni Baskets Münster Uni Baskets
32 18 14 2652:2665 -13 36
9
Dresden Titans Dresden
32 16 16 2761:2614 147 32
10
Eisbären Bremerhaven Bremerhaven
32 16 16 2695:2711 -16 32
11
BBC Bayreuth Bayreuth
32 14 18 2625:2730 -105 28
12
SC RASTA Vechta II Vechta II
31 11 20 2574:2691 -117 22
13
Nürnberg Falcons BC Nürnberg
32 11 21 2535:2658 -123 22
14
EPG Baskets Koblenz Koblenz
31 10 21 2316:2494 -178 20
15
Artland Dragons Artland
32 10 22 2609:2758 -149 20
16
ART Giants Düsseldorf ART Giants
32 9 23 2501:2717 -216 18
17
VfL SparkassenStars Bochum VfL Bochum
32 9 23 2678:2850 -172 18
18
Paderborn Baskets Paderborn
32 7 25 2482:2744 -262 14

Legende:

  • Playoffs
  • Abstieg

Mhr zum Thema:

Autoren

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 3. Mai 2023, 18:06 Uhr