Älter, kleiner, nackiger: 5 Fun Facts zu Bremer Sport-Vereinen

Darum ist der kleinste Sportverein Bremens auch der glücklichste

Bild: DPA | AP Images/Darryl Dyck

Fast 140.000 Menschen haben sich den 335 Sport-Vereinen in Bremen angeschlossen. Die meisten spielen Fußball. Aber wir haben ein paar Kuriositäten zusammengetragen.

1 Der älteste Verein

Erst am vergangenen Wochenende hat der Verein Vorwärts seinen 175. Geburtstag gefeiert. Das Jubiläum fand eigentlich schon im vergangenen Jahr statt, musste seinerzeit aber aufgrund der Corona-Pandemie noch verschoben. Gegründet wurde der Verein am 20. Dezember 1846 in der Buchtstraße.

Das Ziel der Vereins war damals, den Arbeitern aus der Tabakindustrie durch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Bildungsangebote bessere Lebensumstände bieten zu können. Bis heute bietet der Verein Vorwärts in der Violenstraße Fitness-, Turn-, Tanz- Reha- und Wandergruppen für alle Altersklassen an. Hier geht es vor allem um Gemeinschaft und nicht um Leistung.

2 Der jüngste Verein

Erst im vergangenen Jahr wurde Fums United gegründet. Der Fußballverein hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur den Leistungsgedanken zu verfolgen, sondern das gesellschaftliche Miteinander fördern zu wollen, in dem Rassismus, Homophobie und Diskriminierung keine Chance haben.

Die Frauen- und Männerteams sollen die identische Förderung und Ausstattung erhalten. Dazu umfasst Fums United eine gemischte inklusive Freizeit-Mannschaft, in der Behinderte und Nicht-Behinderte sowie Männer und Frauen einmal pro Woche gemeinsam kicken.

3 Der Verein mit den wenigsten Mitgliedern

Die Corona-Pandemie hat bei vielen Vereinen zu Mitgliederschwund geführt, aber an den Bremer Cross Golf Club aus Obervieland mit seinen zehn Mitgliedern kommt keiner heran. Diese spielen nicht auf klassischen Golfanlagen, sondern einfach auf normalen Grünflächen.

Erlaubt ist dies, da sie keine klassischen Golfbälle, sondern spezielle Crossgolf-Bälle nutzen, bei denen kein Verletzungsrisiko besteht. Besonders beim Crossgolf: Das Ziel ist es nicht, den Ball in einem Loch zu versenken. Stattdessen werden in der Natur Ziele wie ein Baum oder eine Brücke ausgewählt. Der kleinste Verein möchte der Cross Golf Club nicht bleiben. Gehofft wird, dass sich alsbald neue Mitglieder anschließen.

4 Der Verein mit den meisten Mitgliedern

Zugegeben, das ist keine Überraschung: Werder ist der Herzensklub vieler Bremerinnen und Bremer und mit 40.000 Mitgliedern auch der größte Verein im Land Bremen.

5 Der nackigste Verein

Wer es gerne unbekleidet mag, wird beim BFFNL Bremen fündig. Die etwas sperrige Abkürzung steht für "Bund für Familiensport und naturnahe Lebensgestaltung". Der Verein hat seinen Sitz in Bremen, sein Gelände befindet sich jedoch an der Habichthorster Straße in Schwanewede und umfasst auch einen Campingplatz.

Angeboten werden beim Verein für Freikörperkultur Volleyball, Boule, Schwimmen und Nordic Walking. Sofern die Temperaturen es zulassen, werden diese diese dann bevorzugt nackt durchgeführt.

"Fast wie eine Familie": So gemeinschaftlich sind Bremer Sportvereine

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. September 2022, 19:30 Uhr