Unfall legt A1 bei Bremen Richtung Osnabrück lahm

Ein Polizeiwagen steht in der Dunkelheit, das Wort Unfall leuchtet in LED-Schrift auf seinem Dach. (Symbolbild)
Fünf Autos fuhren in das Hindernis auf der A1. (Symbolbild) Bild: DPA | Stefan Puchner
  • Abgefallener Reifen verursacht Unfall mit mehreren Fahrzeugen.
  • A1 wurde zeitweise gesperrt.
  • Weiterer Unfall am Stauende bei Bremen-Mahndorf .

Mehrere Fahrzeuge auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück sind am Dienstagabend in einen Unfall verwickelt worden. Auslöser war der abgefallene Reifen eines Lastkraftwagens. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die A1 wurde zeitweise gesperrt.

Gegen 18 Uhr verlor ein Lkw einen Reifen samt Felge. Nachfolgende Autofahrer fuhren auf, insgesamt fünf Pkw waren betroffen. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Fahrer des Lastwagens gab später an, zunächst nicht bemerkt zu haben, dass der Reifen sich gelöst hatte. Er habe nur einen Unfall anderer Fahrzeuge hinter sich gesehen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

In Folge des Unfalls bildete sich ein Stau. Am Stauende in Niedersachsen, zwischen den Anschlussstellen Uphusen / Bremen-Mahndorf und Hemelingen, ereignete sich zudem ein Auffahrunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 25. Januar 2023, 23:30 Uhr