Mann bei Überfall in Bremen-Hemelingen mit Messer verletzt

Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt.

Mann bei Überfall in Bremen-Hemelingen mit Messer verletzt

Bild: DPA | Fotostand / K. Schmitt
  • Vier Männer überfallen 41-Jährigen im Ortsteil Sebaldsbrück.
  • Täter verletzten den Mann mit einem Messer und einem Stein.
  • Polizei sucht Zeugen.

In Bremen Hemelingen ist am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr ein 41-jähriger Mann überfallen und dabei mit einem Messer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde er in einer Eisenbahnunterführung von vier Männern angesprochen und aufgefordert, sein Geld auszuhändigen.

Räuber flüchteten mit der Beute

Als er sich weigerte, fügten ihm die Räuber Schnittverletzungen mit einem Messer zu und schlugen mit einen Stein gegen seinen Kopf. Schließlich händigte er ihnen doch Geld aus. Die Täter flüchteten mit der Beute.

Die Polizei sucht Zeugen. Die Täter werden als etwa 25 bis 30 Jahre alt beschrieben, sie trugen Wintermützen und Vollbärte. Das Opfer hat selbst ausländische Wurzeln – der Mann hat der Polizei geschildert, dass die Täter sich auf arabisch mit syrischem Dialekt unterhalten haben sollen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 4. Januar 2023, 11 Uhr