Unfall sorgt für kilometerlange Staus zwischen Oyten und Bremer Kreuz

Polizei;Blaulicht;Unfall

LKW-Fahrer bei Unfall auf der A1 am Bremer Kreuz schwer verletzt

Bild: DPA | K. Schmitt
  • Lkw-Fahrer bei Unfall nahe Bremer Kreuz schwer verletzt.
  • Kühlflüssigkeit war nach dem Unfall auf die Fahrbahn gelaufen.
  • Polizei sperrte A1 für mehr als eine Stunde.

Ein Lkw-Fahrer hat sich am Dienstagabend bei einem Unfall in der Nähe des Bremer Kreuz schwer verletzt. Der 45-Jährige Sattelzug-Fahrer übersah laut Polizei das Ende eines Staus und fuhr auf einen Lastwagen-Anhänger auf. Der Lkw-Fahrer wurde in eine Klinik gebracht, der Fahrer des Lkw, der angefahren wurde, blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 90.000 Euro. Weil nach dem Unfall Kühlflüssigkeit auf die Fahrbahn gelaufen war, sperrte die Polizei alle Autobahn-Spuren zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz für eine Dreiviertelstunde. Dadurch kam es zu kilometerlangen Staus.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Abend, 6. Dezember 2022, 20:04 Uhr