Dieser Bremer ist der neue Chef der Gewerkschaft der Polizei

Jochen Kopelke, der auf dem Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zum neuen Bundesvorsitzenden der GdP gewählt wurde, steht neben dem Logo.

Jochen Kopelke wird neuer Chef der Gewerkschaft der Polizei

Bild: DPA | Wolfgang Kumm
  • Der Polizeibeamte aus Bremen ist der bisher jüngste Vorsitzende
  • GdP vertritt bundesweit 200.000 Polizisten
  • Jochen Kopelke war zuletzt Büroleiter des Bremer Innensenators

An der Spitze der Gewerkschaft der Polizei (GDP) steht künftig ein Bremer. Der Bundeskongress hat Jochen Kopelke zum neuen Gewerkschaftschef gewählt.

Kopelke ist mit 38 Jahren der jüngste Vorsitzende in der Geschichte der GDP und ersetzt Oliver Malchow, der nicht mehr kandidierte. Zuletzt hatte Kopelke im Bremer Innenressort gearbeitet. Die GdP vertritt bundesweit rund 200.000 Polizistinnen und Polizisten.

Kopelke übernahm 2014 Landesvorsitz der GdP in Bremen

Im Jahr 2014 übernahm Kopelke den Landesvorsitz der GdP in Bremen, teilt die Gewerkschaft mit. Drei Jahre später hat er ein Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei begonnen.

Mehr zum Inhalt:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. September 2022, 6 Uhr