Exklusiv

Diese Bremer Politiker verhandeln die Ampel in Berlin mit

Diese Bremer sind bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin dabei

Video vom 21. Oktober 2021
Collage zeigt Andreas Bovenschulte, Maike Schäfer, Anja Stahmann, Martin Hagen, Sarah Ryglewski und Magnus Buhlert
Bild: DPA, Senat Bremen | Mohssen Assanimoghaddam, Jens Krick, Christoph Hardt, Anne Kreuz
Bild: DPA, Senat Bremen | Mohssen Assanimoghaddam, Jens Krick, Christoph Hardt, Anne Kreuz

Nächste Woche wollen SPD, Grüne und FDP konkrete Koalitionsverhandlungen starten. Unter den rund 300 Teilnehmern sind auch Politikerinnen und Politiker aus Bremen.

In den nächsten Tagen beginnt eine neue Phase der Regierungsbildung, wahrscheinlich die entscheidende. Nach den ersten vorsichtigen Sondierungsgesprächen starten nun die Koalitionsverhandlungen. Zum ersten Mal in der Geschichte wird auf Bundesebene über eine Ampel-Koalition verhandelt. Insgesamt werden etwa 300 Politikerinnen und Politiker an den nach Themen sortierten Verhandlungen teilnehmen, jeweils etwa 100 aus den drei Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP. Mit dabei sind auch Vertreter aus Bremen.

Sarah Ryglewski (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, überlässt Olaf Scholz, Bundesfinanzminister, seinen Platz bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.
Sarah Ryglewski hat einen engen Draht zu SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Bild: DPA | Bernd von Jutrczenka

So soll Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) in der Arbeitsgruppe Mobilität mitwirken. Thematisch dürfte es in der Gruppe vor allem um Fragen der Verkehrswende gehen. Außerdem ist Sarah Ryglewski für die SPD mit dabei. Die gerade frisch wiedergewählte Bundestagsabgeordnete für den Bremer Wahlkreis 54 ist zuletzt durch ihren Job als Parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium aufgefallen. Durch diese Tätigkeit pflegt sie einen engen Draht zu Olaf Scholz, dem potenziellen Kanzler.

Bremens Grüne schicken die meisten Vertreter nach Berlin

Die Bremer Grünen schicken deutlich mehr Personal für die Koalitionsverhandlungen nach Berlin als die SPD. Das hat mehrere Gründe: Zum einen sind die Grünen als Partei deutlich kleiner als die SPD, zum anderen können die Bremer Grünen auf viele Jahre Regierungserfahrung zurückblicken. Erfahrung, die in Koalitionsverhandlungen von Vorteil sein dürfte.

Fest steht, dass Bremens Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne) mitverhandeln wird. Passenderweise ebenfalls in der Arbeitsgruppe Mobilität – mit Bürgermeister Bovenschulte. Beide waren sich in Mobilitätsfragen auf Landesebene zuletzt häufig uneinig. Ebenfalls für die Grünen mit dabei ist Sozialsenatorin Anja Stahmann. Sie blickt mittlerweile auf zehn Jahre Regierungserfahrung zurück. Ebendiese Erfahrung soll sie nun in der Arbeitsgruppe "Kinder, Familie, Senioren und Jugend" einsetzen.

Andreas Bovenschulte und Maike Schaefer kommen zur Bürgerschaftssitzung in der Stadthalle.
Maike Schaefer und Andreas Bovenschulte waren sich zuletzt in Mobilitätsfragen nicht immer einig. Über die sollen sie jetzt verhandeln. Bild: DPA | Sina Schuldt

Und noch ein drittes Gesicht der Bremer Grünen wird bald auf der Berliner Bühne auftauchen. Und zwar das von Martin Hagen. Der gebürtige Berliner ist seit 2020 Staatsrat im Bremer Finanzressort. Dort beschäftigt er sich unter anderem mit der Digitalisierung von Verwaltung. Er ist Teil der Arbeitsgruppe "Moderner Staat und Demokratie".

Konkrete Verhandlungen starten wohl in der kommenden Woche

Auch die Bremer FDP schickt einen der ihren nach Berlin. Für die Liberalen ist Magnus Buhlert mit dabei. Er ist Teil der Arbeitsgruppe "Innovation, Wissenschaft, Hochschule und Forschung".

Am späten Nachmittag kommen in Berlin schon mal die jeweiligen Spitzen der Arbeitsgruppen zusammen. Nächste Woche dürfte es dann in konkrete Verhandlungen gehen. Der Druck auf die möglichen Koalitionspartner ist immens. SPD, Grüne und FDP haben sich vorgenommen, noch vor Weihnachten Deutschlands erstes Dreier-Bündnis auf Bundesebene zu präsentieren.

Rückblick: Nach der Bundestagswahl: Wer wird uns jetzt regieren?

Video vom 27. September 2021
Der Reporter von buten un binnen Torben Ostermann im buten un binnen Studio.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Autor

  • Torben Ostermann Redakteur und Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 21. Oktober 2021, 19:30 Uhr