Bremer Wasserschutzpolizei stoppt betrunkenen Kapitän mit 1,6 Promille

Polizeiboote bei der Bremer Wasserschutzpolizei

Bremer Wasserschutzpolizei stoppt betrunkenen Kapitän

Bild: DPA | Michael Bahlo
  • Kapitän steuerte Schiff unter Alkoholeinfluss in Bremen.
  • Polizei-Kontrolle stellten einen Promillewert von 1,6 fest.
  • Wasserschutzpolizei untersagte die Weiterfahrt.

In Bremen hat die Wasserschutzpolizei einen betrunkenen Kapitän eines Binnenschiffs aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten hätten am Dienstag zunächst beobachtet, wie das 80 Meter lange Binnenschiff im Getreidehafen ohne erkennbaren Grund mehrfach von einem Liegeplatz zum anderen gewechselt war.

Bei der anschließenden Alkohol-Kontrolle wurde beim 43-jährigen Kapitän ein Wert von 1,6 Promille ermittelt. Die Weiterfahrt wurde verboten. Wie im Straßenverkehr gilt auch am Steuer von Schiffen die sogenannte 0,5-Promillegrenze.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 16. November 2022, 12 Uhr