9 Häftlinge werden in Bremen vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen

Eingang der JVA-Bremen

Neun Bremer Häftlinge werden vorzeitig aus Gefängnis entlassen

Bild: DPA | Carmen Jaspersen
  • Vor Weihnachten gibt es jährlich vorzeitige Haft-Entlassungen.
  • In der JVA Bremen profitieren dieses Jahr 9 Häftlinge.
  • In Niedersachsen kommen 46 Insassen früher aus der Haft.

Vor Weihnachten werden in Bremen neun Häftlinge vorzeitig entlassen. Das teilte die Bremer Justizbehörde auf Anfrage mit. Jährlich werden in dem Zeitraum vor den Feiertagen Häftlinge frühzeitig entlassen. Im Wesentlichen sind dies Gefangene deren reguläre Entlassung in der Zeit von Mitte November bis Anfang Januar fällt. In Niedersachsen bekommen 46 Männer und Frauen den sogenannten Gnaden-Erlass vor Weihnachten.

Die vorzeitige Entlassung geschieht nicht wegen Weihnachten oder einer christlichen Gnade, sondern vor allem, um die Betroffenen nicht zu einem Zeitpunkt zu entlassen, zu dem viele Hilfs- und Unterstützungseinrichtungen mitunter nur eingeschränkt zu erreichen sind, hieß es.

46 Häftlinge in Niedersachsen vorzeitig entlassen

In Niedersachsen wurden kurz vor Weihnachten 46 Gefangene vorzeitig aus Haftanstalten entlassen – 39 Männer und 7 Frauen. Durchschnittlich kamen sie durch die Gnadenentscheidungen 18 Tage früher aus der Haft, wie das Justizministerium in Hannover bereits in der Vorwoche mitgeteilt hatte.

Die sogenannte Weihnachtsgnade gibt es in Niedersachsen seit 1999. Wie jedes Jahr zogen auch diesmal einige Gefangene vor, über das Fest noch in Haft zu bleiben. Ein Mann und eine Frau hätten auf die Entlassung verzichtet, hieß es.

Wie gut funktioniert die Resozialisierung im Gefängnis in Bremen?

Bild: Radio Bremen

Mehr zur JVA Bremen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 9. Dezember 2022, 23:30 Uhr