Mit 5.000 Fans aufs Festival? Ja – Watt en Schlick wird Modellprojekt

Audio vom 4. Juni 2021
Festivalbesucher auf dem Watt en Schlick
Bild: Radio Bremen | Patrick Schulze
Bild: Radio Bremen | Patrick Schulze
  • Watt en Schlick-Festival wird Modellprojekt
  • 5.000 Besucher dürfen an Festival teilnehmen
  • Reingelassen werden nur getestete, geimpfte und genesene Personen

Das Watt en Schlick-Festival in Dangast wird Corona-Modellprojekt und soll mit circa 5.000 Besuchern vom 30. Juli bis zum 1. August stattfinden. Das haben die Veranstalter am Freitag mitgeteilt. "Ich bin überglücklich, dass wir das Watt-en-Schlick-Fest in diesem Jahr aller Voraussicht nach durchführen können", sagte Festival-Leiter Till Krägeloh.

Während es gerade vielerorts Festival-Absagen hagelt, könnte das Watt-en-Schlick-Festival laut Krägeloh ohne größere Einschränkungen stattfinden. Voraussetzung hierfür sei, dass sich die Corona-Lage weiter entspanne.

Veranstalter: deutschlandweit einzigartig

Laut Veranstaltern handelt sich bei dem Vorhaben um das in dieser Größenordnung deutschlandweit einzigartige Festivalvorhaben. Und auf Initiative des Landkreises soll es auch wissenschaftlich begleitet werden. Demnach werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Jade-Hochschule sämtliche Test- und Hygienemaßnahmen dokumentieren und anschließen auswerten.

Der Landrat des Landkreises Friesland, Sven Ambrosy, sagte: "Im Hinblick auf die jetzt spürbare Entspannung der Lage und bei einer weiterhin guten Entwicklung spricht für uns auch rechtlich nichts mehr gegen die Open-Air-Veranstaltung." Allerdings gelte die "3-G-Regel": Auf das Festivalgelände und die Campingplätze dürfen den Angaben zufolge nur getestete, genesene und geimpfte Menschen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, 4. Juni 2021, 15.15 Uhr