"Lyrik to go": Wie eine Bremerin in der Pandemie für Live-Kultur sorgt

Eine Lesung trotz Corona? Live vor echtem Publikum? Das geht! Eine Bremerin trägt ihre Gedichte jedem, der mag, einzeln vor. Draußen, vor der Lieblingsgaststätte.

Blonde, stark geschminkte Frau, Mitte 20, vor Bücherregal hält Buch in die Kamera
"Eine menschliche Co-Produktion 2.0" heißt der Gedichtband, aus dem Vivien Catharina Altenau ihre "Lyrik to go" vortragen möchte. Bild: Radio Bremen | Alexander Schnackenburg

Die Idee kam ihr beim Gassigehen mit dem Hund. Trotz andauernder Corona-Pandemie blickte Vivien Catharina Altenau bei ihren Spaziergängen in viele strahlende Gesichter. Sie fragte sich, was den Menschen in dieser schwierigen Zeit so offensichtlich Freude bereitete – und kam bald dahinter. Es waren Kleinigkeiten: Der Snack zum Mitnehmen aus dem Stammlokal, der kurze Plausch mit dem Wirt durch das offene Fenster oder auch ein "Coffee to go".

Zumindest in diesem kleinen Rahmen müsste nicht nur Gastronomie, sondern auch Kultur in der Seuche möglich sein, dachte sich da die passionierte Dichterin. Nicht als Veranstaltung im geschlossenen Raum, sondern eher im wahrsten Sinne des Wortes "beiläufig", im Freien. Den passenden Namen für das neue Veranstaltungsformat hatte Vivien schnell gefunden: Unter der Dachzeile "Lyrik to go" würde sie den Bremerinnen und Bremern an verschiedenen Orten selbstverfasste Gedichte vortragen. Am Dienstag war Premiere: Von zwölf bis 14 Uhr trug sie vor einem Cafe in Bremen-Mitte all jenen, die Lust darauf hatten, ein paar Verse vor. Jedem einzeln, jedem nur ein Gedicht.

Gedichte wie Glückskekse

"Das ist für Leute gedacht, die sich in ihrer Lieblingsgaststätte etwas zu essen oder zu trinken rausholen und denen vielleicht auch noch der Sinn nach ein wenig Poesie steht", erklärt die Dichterin, die auch in einer Buchhandlung arbeitet. Man könne sich ihre Gedichtvorträge wie Glückskekse vorstellen.

Wer einen Glückskeks auspackt, weiß nicht, was ihn erwartet. Er weiß nur: Es wird eine kleine, hoffentlich schöne Überraschung.

Vivien Catharina Altenau

Im Falle von "Lyrik to go" wird es auf jeden Fall eine Überraschung aus Viviens Gedichtband "Eine menschliche Co-Produktion 2.0". Darin fänden sich sowohl traurige als auch fröhliche Gedichte, kurze ebenso wie sehr kurze, sagt die Autorin: "Was ich vorlese, entscheide ich spontan, je nachdem, wie die Person, die mir zuhören möchte, auf mich wirkt." Allzu tiefschürfende Rückschlüsse auf das eigene Auftreten aber sollten die Zuhörerinnen und Zuhörer aus der Auswahl des Gedichts nicht ziehen, fügt sie augenzwinkernd hinzu.

Vivien Catharina Altenau liest "Leidenschaft"

Ein Gedicht der Bremer Dichterin Vivien Catharina Altenau

Video vom 14. Mai 2021
Die Dichterin Vivien Catharina Altenau beim Lesen
Die Dichterin Vivien Catharina Altenau beim Lesen Bild: Radio Bremen | Alexander Schnackenburg
Bild: Radio Bremen | Alexander Schnackenburg

Autor

  • Alexander Schnackenburg Autor