Infografik

So viel leerer sind Bremens Straßen wegen der Corona-Maßnahmen

Nicht nur der Autoverkehr hat sich reduziert, es sind auch weniger Fahrradfahrer und Passanten unterwegs. Wir haben die offiziellen Zahlen grafisch aufbereitet.

Der menschenleere Ostertorsteinweg in Bremen
Ein ungewohntes Bild: Auch sonst belebte Straßen wie der Ostertorsteinweg bleiben wegen der Kontaktbeschränkungen leerer als sonst.

Stau auf der Bürgermeister-Smidt-Straße, Gedrängel in der Obernstraße, waghalsige Überholmanöver mit dem Fahrrad am Osterdeich – bis vor wenigen Wochen gehörte das alles noch zum täglichem Leben. Doch spätestens seit den strikten Kontaktbeschränkungen leeren sich Straßen und Fußgängerwege in Bremen. Das bestätigen Zahlen, die das Landesamt Geoinformation ausgewertet hat.

Demnach hat sich der Verkehr an vielen stadteinwärts führenden Verkehrsadern deutlich reduziert. Am 25. Februar – vor dem Herunterfahren des öffentlichen Lebens – fuhren noch rund 4.900 Autos, Motorräder und Lkw über die Bürgermeister-Smidt-Brücke. Einen Monat später waren es nur noch 2.600.

Anzahl der Kraftfahrzeuge in Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Damit bestätigt sich die sichtbare Verkehrslage der Stadt. Die Bremerinnen und Bremer bleiben zu Hause und beachten die vom Senat und der Bundesregierung erteilten Vorgaben zum Schutz vor der Corona-Pandemie.

Maike Schaefer (Grüne), Verkehrssenatorin

Auch die Anzahl der Fahrräder, die unterwegs sind, ist deutlich geringer als vor der Corona-Pandemie. Am 3. März fuhren noch 4.118 Räder stadteinwärts am Osterdeich entlang, drei Wochen später am 24. März waren es nur noch 2.652.

Anzahl der Radfahrer in Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Besonders extrem gesunken ist seit der Kontaktbeschränkungen und Schließung vieler Geschäfte auch die Anzahl an Passanten in der Obernstraße. So war am 24. März (4.025 Passanten) nur noch etwa ein Viertel der Personen unterwegs, die am 3. März durch die Innenstadt gingen.

Passanten in der Obernstraße

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Wie klappt die Kontaktbeschränkung in Bremen?

Video vom 23. März 2020
Einige Menschen laufen an der Weser lang, nebendran ein Streifenwagen.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 01. April 2020, 19:30 Uhr