Mehr als 50 Millionen Euro für Böller? Comet rechnet mit Umsatzplus

Feuerwerksraketen explodieren vor einem dunklen Himmel.
Bild: DPA | Lars Klemmer
  • Endgültige Bilanz für 2022 liegt noch nicht vor.
  • Comet rechnet aber mit mehr Umsatz als 2019.
  • Umsatz könnte Niveau von vor Corona übertreffen.

Der Bremerhavener Feuerwerkshersteller Comet rechnet für das vergangene Jahr mit einem Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro. Noch stehen allerdings die Silvesterretouren teilweise aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen geht aber davon aus, den Umsatz von 2019 übertroffen zu haben, also aus dem letzten Jahr vor der Corona-Pandemie.

Nach den Lockdowns hätten viele Menschen es nicht mehr erwarten können, ein richtiges Silvesterfest zu feiern, sagte Comet- Geschäftsführer Richard Eickel. In den Corona-Jahren 2020 und 2021 war der Verkauf von Silvesterfeuerwerk verboten. Laut Eickel gab es damals Verluste in Millionenhöhe.

Mit einem Umsatz von rund 50 Millionen Euro pro Jahr zählt Comet nach eigenen Angaben zu Deutschlands führenden Feuerwerksfirmen. Der Verkauf zu Silvester ist ein wesentlicher Teil des Geschäfts.

Feuerwerkshersteller Comet hofft auf die Böller-Lust nach Corona

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Bremerhavener Feuerwerkshersteller Comet:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 10. Januar 2023, 7 Uhr