Encrochat-Ermittlung: 4 Wohnungen in Bremen und umzu durchsucht

Ein Handydisplay, im Hintergrund ein Computer-Desktop.

Encrochat-Ermittlung: 4 Wohnungen in Bremen und umzu durchsucht

Bild: DPA | Arne Dedert
  • Weitere Durchsuchungen wegen Encrochat-Ermittlungen.
  • Ein Mann wurde verhaftet.
  • Weitere Beweismittel sichergestellt.

Im Zusammenhang mit den Encrochat-Ermittlungen hat die Polizei vier Wohnungen in Bremen, Bassum und Syke durchsucht. Dabei wurde eine Person festgenommen. Der 47-jährige Mann sowie ein weiterer Mann und eine Frau sollen immer wieder mit Drogen gehandelt haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sie damit bereits bis zu 250.000 Euro verdient haben. Bei den Durchsuchungen wurden Datenträger und Rauschgift beschlagnahmt.

Kriminelle nutzten verschlüsselte Kommunikation

Encrochat war ein niederländisches Unternehmen, das unter anderem verschlüsselte Kommunikation ermöglichte. Diese Dienste nutzten auch Kriminelle zum Beispiel für Drogengeschäfte.

2020 haben internationale Strafverfolgungsbehörden Zugriff auf die Daten bekommen. Seitdem werden diese ausgewertet und es kommt immer wieder zu Ermittlungen und Prozessen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 5. August 2022, 12 Uhr