Doppelmord in Fischerhude: Verteidigung legt Revision gegen Urteil ein

Zwei Anwälte und ein Angeklagter vor Gericht

Doppelmord in Fischerhude: Verteidigung legt Revision gegen Urteil ein

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • Verdener Landgericht hatte 65-Jährigen zu lebenslanger Haft verurteilt.
  • Schwurgerichtskammer stellte besondere Schwere der Schuld fest.
  • Verteidigung will das Urteil jetzt überprüfen lassen.

Die Verteidigung hat Revision gegen das Urteil zum Doppelmord von Fischerhude eingelegt, wie eine Sprecherin des Verdener Landgerichts jetzt bestätigt hat. Das Gericht hatte an diesem Mittwoch einen 65-Jährigen wegen Doppelmordes und versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Außerdem hatte die Schwurgerichtskammer die besondere Schwere der Schuld festgestellt, die eine vorzeitige Entlassung ausschließt.

Die Verteidiger des 65-Jährigen hatten eine begrenzte Haftstrafe gefordert und argumentiert, der Mann sei zum Tatzeitpunkt möglicherweise vermindert schuldfähig gewesen. Das Landgericht folgte mit seinem Urteil aber dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. Dezember 2022, 10 Uhr