Wird Füllkrug wieder zum Retter? 5 Fakten zum WM-Showdown

Ab 20 Uhr ist ein Sieg für die deutsche Elf Pflicht. Doch das alleine reicht gegen Costa Rica nicht, das DFB-Team braucht reichlich Tore. Hilft wieder der Super-Joker?

1 Joker oder Startelf?

Bundestrainer Hansi Flick wollte sich auch am Mittwoch noch nicht in die Karten schauen lassen: Bringt er Niclas Füllkrug in der Startelf oder wieder als Joker? "Schöner Versuch, aber das werden wir morgen dann sehen", sagte Flick.

Also eine Stunde vor Spielbeginn gibt die Aufstellung erst Aufschluss. Doch seit Tagen fordern viele Experten, dass "Fülle" nach dem wichtigen Tor gegen Spanien unbedingt von Beginn an ran müsse.

Füllkrug ist der, der uns vorne in der Box fehlt. Gegen Costa Rica müsste er eigentlich von Anfang an spielen. Wenn man mit einem richtigen Neuner spielen will, der vorne knipst, dann ist Füllkrug die richtige Wahl.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus bei Sky

Ex-Nationalspieler Philipp Lahm plädiert dafür, Füllkrug lieber wieder als Last-Minute-Retter mit seiner starken Präsenz zu bringen: "Ich persönlich würde ihn trotzdem weiter als Joker sehen, der mit der Überzeugung reinkommt, auch in kurzer Zeit zu treffen." So oder so, Fußball-Deutschland hofft darauf, dass Füllkrugs Tor-Lauf auch gegen Costa Rica anhält.

2 Rechenspiele – wann ist das DFB-Team weiter?

Füllkrug sagte es nach dem Spanien-Spiel ganz richtig: "Das 1:1 gibt uns Energie, es ist damit aber noch nichts vollbracht." Denn ohne einen Sieg, ist die WM vorbei. "Wir haben Bock auf das Spiel. Ein Sieg ist Pflicht für uns." Aber ein Sieg allein reicht dabei nicht einmal. Die deutsche Mannschaft hat einen Punkt und eine Bilanz von 2:3 Toren.

Sie kommt weiter...

...bei einem Sieg gegen Costa Rica, wenn Spanien gegen Japan gewinnt.

...bei einem Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied, wenn Spanien und Japan Remis spielen.

...bei einem Sieg mit einem Tor Unterschied, wenn Spanien und Japan Remis spielen und Japan danach insgesamt weniger Tore geschossen hat.

...bei einem Sieg, wenn Spanien gegen Japan verliert und Deutschland die aktuell um acht Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber Spanien aufholt. Damit reicht jeder eigene Sieg mit mindestens acht Toren Unterschied sicher.

Wenn Deutschland und Spanien die gleiche Punkteanzahl, Tordifferenz und Anzahl geschossener Tore aufweisen, entscheidet wegen des 1:1 im direkten Duell zunächst die Fairplay-Wertung und dann das Los.

3 Wo läuft das Spiel?

Die entscheidende Partie der Gruppe E findet im Al Bayt Stadium ab 20 Uhr statt und ist live in der ARD zu sehen und im Live-Ticker auf sportschau.de mitzuverfolgen. Auch bei Bremen Eins sind wir mit der Audio-Reportage ab 20 Uhr live am Ball.

Alles rund ums Spiel, Stimmen und Videos nach dem Abpfiff gibt es wie gewohnt bei butenunbinnen.de.

4 Alles tanzt nach Frau Frapparts Pfeife

Für Füllkrug und Co. könnte es das letzte WM-Spiel sein, aber für Stephanie Frappart ist es das erste. Die Französin wird als erste Schiedsrichterin eine Partie bei einer Männer-WM leiten und schreibt damit Fußball-Geschichte. In den vergangenen dreieinhalb Jahren leitete sie als erste Frau ein Spiel der französischen Ligue 1, eine Partie der Champions League und eine Begegnung in der WM-Qualifikation – und erhielt dabei beeindruckend oft gute Kritiken.

Auf Nachsicht brauchen die Spieler bei Frappart jedenfalls nicht zu hoffen. In der Champions-League-Partie zwischen Real Madrid und Celtic Glasgow verhängte sie drei Elfmeter binnen 28 Minuten. "Ich bin nicht groß und ich bin nicht so stark wie meine männlichen Kollegen" sagte die 1,64 "kleine"Frappart, die ihre Autorität durch die stets streng gekämmten Haare unterstreicht: "Aber ich werde mir dennoch in jedem Fall Gehör verschaffen."

5 Satte 100.000 Füllkrug-Follower mehr

Nicht nur Füllkrugs Marktwert von fünf Millionen Euro könnte sich laut Experten-Schätzung nach der WM locker verdoppeln. Auch in den Sozialen Netzwerken schießt seine Beliebtheit nach oben.

Vor der Weltmeisterschaft hatte der Werder-Stürmer 109.000 Follower bei Instagram. Seit seinem Ausgleichstreffer gegen Spanien hat sich die Zahl allerdings glatt verdoppelt. 220.000 sind es momentan – sollte Füllkrug gegen Costa Rica ein weiterer Coup gelingen, dürfte seine Fan-Gemeinde weiter wachsen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Instagram anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Füllkrugs Weg vom Bundesliga-Aufsteiger zum WM-Torschützen

Bild: DPA | Robert Michael

Mehr zur Fußball-WM:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 29. November 2022, 18:06 Uhr