Bremerhavener Thai-Boxer Schroth verliert seinen WM-Titel

Sportblitz vom 21. November 2022

Bild: Imago | Stefan Bösl

Der Brasilianer Thiago Texeira hatte Pascal Schroth während des Kampfs mit einem "Lowkick" empfindlich getroffen. Die drei Ringrichter waren sich am Ende einig.

Der aus Bremerhaven stammende Thai-Boxer Pascal Schroth muss seinen WM-Titel abgeben. In München verlor der 29-Jährige am Wochenende gegen Thiago Texeira nach Punkten. Bereits im vergangenen Jahr hatte der 29-Jährige sich dem Brasilianer geschlagen geben müssen.

Schroth konnte die erste und die zweite Runde für sich entscheiden, verlor letztlich aber nach Punkten. Hier waren sich die drei Punktrichter nach dem Kampf einig. Thiago Texeira hatte ihn zuvor mit einem sogenannten "Lowkick" oberhalb des linken Knies emfpindlich getroffen. Schroth kämpfte sich bis zum Ende durch, konnte seinen Titel aber nicht mehr verteidigen.

Comeback nach Genickbruch: Bremerhavener Kickboxer holt sich WM-Titel

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 21. November 2022, 18:06