Empfangswege und Frequenzen

Wir möchten unseren Zuschauern die Wahl lassen, auf welchem Weg sie uns empfangen. Sie können entscheiden, ob Sie uns lieber über eine Steckdose in der Wohnung (Kabel), über einen Satelliten auf dem Dach (DVB-S) oder per Antenne (DVB-T) in Ihr Haus holen. Und wenn Sie wollen, können Sie uns auch unterwegs sehen. Wenn Sie oben in der Ecke Ihres Fernsehbildschirms das Radio-Bremen-Logo sehen, dann sind Sie richtig.

Die Daten für den Satellitenempfang (digital)

  • Astra 1 M auf 19, 2 Grad Ost
  • Transponder: 101
  • Downlink-Frequenz (GHz): 12,422
  • Symbolrate: (MSym/s): 27,500
  • Fehlerschutz (FEC): 3/4
  • Polarisation: horizontal

DVB-T2 (Digital terrestrisch)

Seit dem 29. März 2017 kann man Radio-Bremen-Fernsehen im Raum Bremen-Unterweser per digitalem Antennenfernsehen – also in hochauflösender Qualität – empfangen. DVB-T2 ist der Nachfolger von DVB-T. DVB-T wurde inzwischen abgeschaltet, da ein Teil der hierfür genutzten Frequenzen abgegeben werden musste. Sie wurden von der Bundesnetzagentur zugunsten des Mobilfunks versteigert. Um DVB-T2 HD zu empfangen, benötigt man einen speziellen Receiver.

Technische Details zum Umstellungsprozess, weitere Informationen zum gesamten HD-Programmangebot und zu den Empfangsgebieten finden Sie auf den Seiten des NDR.

Digitales Kabelnetz

Radio Bremen Fernsehen ist in den Kabelnetzen  Bremen, Bremerhaven und in vielen niedersächsischen Kabelnetzen digital zu empfangen.

Internet (IPTV)

Sendungen der ARD können auch über das Internet empfangen werden, dieser Empfangsweg über ein digitales Datennetz auf der Basis des "Internet Protocol" nennt sich "IPTV". Es gibt verschiedene Anbieter, die den Empfang über das Internet ermöglichen. IPTV bietet über die klassische Fernsehbild-Übertragung hinaus die Möglichkeit via Rückkanal eine Vielzahl von Zusatzfunktionen wahrzunehmen.

Internet-TV kann mit jedem Endgerät empfangen werden, das über einen Internetanschluss und ein Video-Audio-Ausgabegerät verfügt. Für IPTV ist bei einer Übertragungs-Datenrate von durchschnittlich zwei bis sechs MBit/s allerdings ein Breitband-Anschluss notwendig.