So wurde das jüdische Purimfest vor 26 Jahren in Bremen gefeiert

Video vom 22. August 2021
Ein Archivbild aus dem Jahr 1995. Drei Rabbiner stehen in einer Synagoge an einem Altar unter einem Davidstern.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Das jüdische Purimfest ist ein Freudenfest zur Erinnerung an die Rettung des jüdischen Volkes und den Untergang Hamans. Es gibt sieben Pflichten, die an diesem Tag erfüllt werden müssen. Dazu gehören zum Beispiel der Gottesdienst, ein Festmahl und die Verpflichtung zum Spenden. So wurde das jüdische Purimfest und seine Traditionen 1995 in Bremen gefeiert.

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Martina Theis Redakteurin und Autorin