Bremer Proteste gegen den G20-Gipfel

Banner mit der Aufschrift "G20 Protestbündnis Bremen".

Informationen zum Video

Veröffentlicht am: 26. Juni 2017

Allein 30 offizielle Demonstrationen sind rund um den G20-Gipfel in Hamburg angemeldet. Unter Namen wie "Welcome to Hell" oder "Block G20". Die Polizei rechnet mit Krawallen und fährt voll auf: Es gibt sogar ein extra G20-Gefängnis. Ein Protest-Camp hat das Hamburger Ober-Verwaltungsgericht zwar verboten. Trotzdem werden es sich viele Menschen nicht nehmen lassen, gegen den G20-Gipfel zu protestieren.

Autor

  • Rainer Kahrs