Fall Magnitz: Staatsanwaltschaft schließt Mordversuch aus

Frank Magnitz steht mit einem Pflaster am Kopf an der Weser.

Informationen zum Video

Gesendet am: 9. Januar 2019

Der Angriff auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz war kein Mordversuch. Davon ist die Staatsanwaltschaft aufgrund eines Überwachungsvideos überzeugt. Es habe weder ein Kantholz noch Tritte gegen den Kopf des Opfers gegeben. Deshalb würde nur wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Mehr zum Thema

Autor

  • Hauke Hirsinger