Worpsweder Heimatfotograf fotografierte Juden für die Nazis

Worpsweder Heimatfotograf fotografierte Juden für die Nazis

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Rudolff Dodenhoff gilt als der Heimatfotograf der Nachkriegszeit aus Worpswede. Doch im 3. Reich hat er sein Talent für Nazi Studien zur Verfügung gestellt. Die Fotos, die 1942 im jüdischen Ghetto Tarnow entstanden, werden nun in Berlin ausgestellt. Sie zeigen jüdische Frauen, Männer und Kinder, von denen anschließend fast alle ermordet worden sind.

Autorinnen und Autoren

  • Susanne Brahms Autorin
  • Rainer Krause