Partytaugliche Snacks: Fingerfood auf dem Bremer Teller

Video vom 31. Juli 2021
Auf einer Schiefernplatte ist Fingerfood für eine Party angerichtet. Es gibt Cracker, Salate und Dip.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Tabea Herrera arbeitet für ein Onlineportal, das Partylocations vermittel. Mit Barbara Stadler kocht sie Fingerfood – das perfekte Party-Essen.

Cracker

Zutaten (10 Personen):

150 g Weizen oder Dinkelmehl
2 El Olivenöl
1/2 Tl Salz
60 ml Wasser

Zum Bestreuen:
Fenchelsamen
Chilipulver
Koriandersaat oder Sesam
grobes Salz

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig kurz verrühren und 10 Min. ruhen lassen. Den Teig dünn ausrollen und ovale lange Cracker formen. 6-8 Minuten bei 200 °C backen.

Erbsen Minze Créme als Alternative zu Avocado

Zutaten (4 Personen):

150g frische oder tiefgekühlte grüne Erbsen
1 Knoblauchzehe
3 El kaltgepresstes Olivenöl
2 Spritzer Limettensaft
3 Zweige frische Minze (Koriander ist auch toll!)
1/4 Tl Salz

Zubereitung:

Erbsen in gesalzenem Wasser kurz blanchieren und in kaltem Wasser kurz abschrecken damit sie ihre Farbe behalten. Dann mit allen anderen Zutaten so lange pürieren, bis eine feine, sämige und homogene Textur entsteht. Créme in Weckgläschen füllen und mit den Crackern zusammen essen.

Quinoa Tabouleh mit Bio-Garnelen

Zutaten (4 Portionen):

50g Quinoa
1 Minigurke
6 Zweige Minze
6 Zweige Petersilie oder Basilikum
1 Tomate
4 El Olivenöl
Saft von einer Zitrone
Pro Person 1 Bio-Gamba

Zubereitung:

Quinoa in Gemüsebrühe oder Wasser 8 Minuten garen. Wenn es gar ist in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Gurke in sehr kleine Würfel schneiden Minze und Petersilie (oder Basilikum) fein schneiden. Die Stiele mit verarbeiten, sie haben viel Geschmack, außer sie sind sehr hart. Tomate schälen und klein würfeln. Alles mit dem Quinoa mischen - es soll schön kräuterig werden. Saft einer Zitrone hinzugeben sowie das Olivenöl. Gambas kurz bei sehr kleiner Hitze in Öl garen. Quinoa in einem Weckglas anrichten (ein Löffel geht auch) und die Gamba oben drauf platzieren.

Melone Schafkäse Chili Spieß – ein Sommerklassiker

Zutaten (4 bis 10 Portionen):

Ein Stück Honig oder Wassermelone
1 Stück Schafkäse
Chiliflocken oder Piment d'espelette
Spieße

Zubereitung:

Melone ausstechen, Schafkäse ausstechen und die Reste naschen. Schafkäse auf die Melone legen und spießen. Chiliflocken drüber streuseln oder auch Sesam oder Minze.

Satespieße

Zutaten:

1 Brust vom Biohähnchen ohne Haut und Knochen
1/2 Stengel Zitronengras
1 Zehe Knoblauch
1 Stück Ingwer
1 Prise Zucker
Etwas Salz
1/2 El Sesam Öl
10-15 Spiesse (je nach Größe der Hähnchenbrust)

Zubereitung:

Hähnchenbrust eine Stunde vor dem Verarbeiten rauslegen. Zitronengras platt schlagen und in sehr fein schneiden. Ingwer reiben (das kann man geschält oder ungeschält tun). Beides zusammen mit Zucker, Knoblauch gehackt Salz und Öl in eine Schale geben. Die Hähnchenbrust in dünne, aber fingerbreite Streifen schneiden und in die Marinade legen. Je 1 Streifen schlangenförmig auf eine Spieß ziehen und auf ein Blech legen. Den Backofen auf 180 Grad heizen und die Spieße 7 Minuten garen. Sie müssen nicht braun werden, denn dann sind sie meist vertrocknet.

Autor

  • Till Oeppert Redakteur und Autor