Karl Wastl: Das Leben eines bayerisch-bremischen Kommunisten

Das Denkmal an Karl Wastl hängend an der Wand, darüber eine rote Flagge.

Informationen zum Video

Gesendet am: 21. November 2019

Als kommunistischer Vulkan-Arbeiter lehnte sich der Mann aus Bayern gegen die NSDAP auf und wurde ins KZ gesteckt. Nach dem Krieg kehrte er zurück nach Bremen, wo er 1963 verstarb. Über 55 Jahre sind seitdem vergangen – doch der Recherchefleiß zweier Männer brachte nun Wastls Geschichte ans Licht.

Autor

  • Immo Maus