V-Partei³

Video vom 31. August 2021
Rolf Bode von der V-Partei³
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Vor der Bundestagswahl am 26. September haben alle in Bremen wählbaren Parteien die Möglichkeit, sich vorzustellen. Für die V-Partei³ übernimmt das Rolf Bode.

1 Zur Partei

Die V-Partei³ wurden im Jahr 2016 gegründet, ihr Bremer Landesverband 2017. Nach eigenen Angaben hat die Partei bundesweit 1.100 Mitglieder, 17 davon in Bremen. Bei der Bundestagswahl 2017 erreichten sie 0,1 Prozent der Stimmen.

2 Warum sollen wir Sie wählen?

Ich möchte gewählt werden, damit die vegane Revolution gegen das Leid der Tiere, für die Gesundheit der Menschen, gegen einen noch stärkeren Klimawandel Fahrt aufnimmt. Es muss ein gerechter Systemwechsel stattfindet, damit wir endlich zukunftsorientiert agieren können.

Rolf Bode, Landesvorsitzender und Direktkandidat der V-Partei³ in Bremen

3 Die drei zentralen Themen der V-Partei³:

  • die schrittweise Abschaffung der sogenannten Nutztierhaltung und der Tötung von Tieren, dafür eine Förderung des Umstiegs auf biovegane Landwirtschaft
  • Förderung erneuerbarer Energien und kostenloser ÖPNV
  • Schaffung des bedingungslosen Grundeinkommens, um der Einkommensschere entgegenzuwirken, die durch technischen Fortschritt und Automatisierung entsteht.

4 Das Wahlprogramm

Für die Bundestagswahl hat die V-Partei³ ein 45-seitiges Wahlprogramm veröffentlicht. Darin behandeln sie die Kapitel Bevölkerung, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit; Ressourcen, Energie und Atom; Finanzen, Steuerpolitik und Subventionen; Landwirtschaft, Natur und Gentechnik; Globale Chancen für alle; Gesundheit; Ernährg und Verbraucher*innenschutz; Bildung und Familienpolitik; Mobilität, Verkehr; Tierrechte; Wirtschafts- und Außenpolitik; soziale Sicherheit und Gerechtigkeit sowie wohnen und bauen. Über das Thema Rente schreibt die V-Partei³ nichts in ihrem Wahlprogramm.

Autoren

  • Yannick Lemke
  • Johanna Ewald Autorin