Zhang verlässt Werder wieder

Das Gastspiel von Yuning Zhang ist bereits wieder beendet. Vor einem Jahr war der Chinese als Leihgabe gekommen und geht nun in die englische Premier League zurück.

Yuning Zhang streckt auf dem Weg ins Weser-Stadion den Zeigefinger empor und lächelt in die Kamera.
Ohne Spiel-Lizenz keine Zukunft bei Werder: Yuning Zhang verlässt Werder nach nur einen Jahr wieder. Bild: Andreas Gumz

Yuning Zhang wird Werder Bremen nach einer Saison wieder verlassen und zu West Bromwich Albion zurückkehren. Der chinesische Nationalspieler war im vergangenen Sommer auf Leihbasis vom Premier-League-Klub an die Weser gewechselt.

"Wir haben Yuning in den vergangenen Monaten als einen jungen, lernwilligen Spieler kennengelernt, der sich hier im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt hat und am Ende der Saison auch den Sprung in den Bundesliga-Kader geschafft hat. Wir möchten uns bei Yuning und bei West Bromwich bedanken", so Sportchef Frank Baumann. Zhang blickt positiv auf das Jahr bei den Grün-Weißen zurück.

Ich möchte mich beim SV Werder, der Stadt Bremen und vor allem den Fans für die interessante Zeit hier bedanken. Ich habe mich hier sehr wohlgefühlt. Und auch wenn es nicht so erfolgreich war, bin ich trotzdem glücklich, ein Teil von Werder gewesen zu sein. Jetzt ist es an der Zeit, mich woanders zu beweisen.

Yuning Zhang

Zhang wechselte im Juli 2017 vom niederländischen Klub Vitesse Arnheim zu West Bromwich, die den chinesischen Profi an Werder Bremen ausliehen. An der Weser hoffte der chinesische Nationalstürmer darauf, sich im Training der Bundesliga-Mannschaft weiterzuentwickeln und Spielpraxis in der 3. Liga sammeln zu können. Den "Grün-Weißen" gelang es jedoch nicht, eine Spielgenehmigung zu erhalten, wie man sie ein Jahr zuvor für den chinesischen Spieler Ci Tian noch bekommen hatte.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 15. Juni 2018, 18:06 Uhr