Volle Hütte gegen St. Pauli: Weser-Stadion erstmals wieder ausverkauft

Audio vom 29. Oktober 2021
Werder-Fans stehen freudig auf der Tribüne des Weser-Stadions.
Am Sonntag gegen den SC Paderborn dürfen 21.000 Fans ins Weser-Stadion kommen. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Seit anderthalb Jahren waren die Ränge bei Werder-Heimspielen spärlich bis gar nicht besetzt. Am Samstag werden nun wieder 42.100 Fans im Weser-Stadion erwartet.

Werder Bremen kann sich trotz Mittelmaß in der 2. Fußball-Bundesliga auf seine Fans verlassen. Im Nordduell mit dem Tabellenführer FC St. Pauli am Samstag 13:30 Uhr wird das Weser-Stadion erstmals seit knapp 20 Monaten mit 42.100 Zuschauern ausverkauft sein – zuletzt war das im Februar 2020 der Fall, als Borussia Dortmund zu Gast war und Werder noch in der Bundesliga spielte.

"Es liegt an uns, die Zuschauer mitzunehmen", sagte Bremens Trainer Markus Anfang am Donnerstag: "Es ist hilfreich, gerade wenn es gegen den Tabellenführer geht, dass uns die Fans unterstützen."

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau, 29. Oktober 2021, 7 Uhr