Werder-Coach Werner zu Markus Anfang: "Wünsche ihm eine 2. Chance"

Werder-Coach Ole Werner schaut zufrieden während des Trainings.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Die Reaktionen auf Anfangs Eingeständnis nach dem Impfpass-Skandal waren meist negativ. Ole Werner dagegen hofft, dass sein Vorgänger wieder als Trainer arbeiten kann.

Ole Werner hatte Markus Anfang bei Holstein Kiel kennengelernt, später dessen Mannschaft als Trainer weiter betreut. Nun ist Werner auch bei Werder Bremen der Nachfolger Anfangs. Und er respektiert seinen Kollegen auch weiterhin, ungeachtet dessen, dass Anfang im vergangenen Herbst einen gefälschten Impfausweis verwendet hatte und dafür vom Amtsgericht nun rechtswirksam zu einer Geldstrafe von 36.000 Euro verurteilt worden war.

Dass sich Anfang am vergangenen Samstag erstmals im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF zu den Vorfällen äußerte und sich unter anderem auch bei den Verantwortlichen von Werder Bremen entschuldigte, hatte Werner mitverfolgt.

Ich kenne Markus aus Kieler Zeiten hautnah und für mich bleibt er ein guter Trainer. Das ist unbestritten. Und es gehört eine Menge Mut dazu, sich da hinzusetzen und sich zu äußern. Es gibt viele, die es in der Vergangenheit bei Fehlern nicht oder erst viel viel später getan haben. Insofern gehört da eine Menge dazu.

Werder-Coach Ole Werner am Mittwoch

"Er hat seinen Fehler glaubhaft eingestanden"

Anfang wurde vom Deutschen Fußball Bund rückwirkend gesperrt, dürfte ab Mitte Juni aber wieder als Trainer arbeiten – und das wünscht ihm sein Nachfolger Werner auch.

Ich wünsche ihm, dass er eine zweite Chance bekommt. Dass er die Möglichkeit bekommt, als Trainer wieder auf dem Platz zu stehen. Er hat seinen Fehler benannt und eingestanden, und ich glaube auch glaubhaft eingestanden, insofern wünsche ich ihm nur das Beste.

Werder-Coach Ole Werner am Mittwoch

Anfang hatte bei seinem Auftritt eingestanden, dass er "auf ganzer Linie als Vorbild versagt" habe. Und dass er viele Menschen, die ihm vertrauten und ihn unterstützten, "enttäuscht und belogen" hatte: "Natürlich wünscht man sich, dass ein Mensch eine zweite Chance bekommt. Aber ich kann das nicht erwarten." Werders Sportchef Frank Baumann hatte bereits am Sonntag erklärt, dass er Anfangs Entschuldigung angenommen hat und ihm ebenfalls wünscht, dass er künftig wieder als Fußball-Trainer arbeiten kann.

Werder-Coach Werner wünscht Anfang baldige Rückkehr als Trainer

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 23. März 2022, 23:30 Uhr