Rashica bringt Transfers ins Rollen: Werder wohl mit Rapp einig

Darmstadts Spieler Nicolai Rapp bejubelt ein Tor gegen Heidenheim.
Bild: Imago | HMB-Media
Bild: Imago | HMB-Media

Nachdem Werder am Dienstag mit Milot Rashica ein lukrativer Verkauf gelungen ist, geht es nun auch beim Einkauf los. Nicolai Rapp soll am Donnerstag unterschreiben.

Werder Bremen soll nach Informationen des "Kicker" kurz vor der Verpflichtung des zweiten Neuzugangs nach Anthony Jung stehen. Nicolai Rapp war in den vergangenen anderthalb Jahren von Union Berlin an Darmstadt 98 ausgeliehen, dort hatte der 24-Jährige unter Markus Anfang gespielt und soll ihm nun offenbar an die Weser folgen.

Rapp wäre der dringend gesuchte Sechser

Wie der "Kicker" berichtet, soll Rapp am Donnerstag den Vertrag bei Werder unterschreiben. Darmstadt hatte er am Dienstag eine endgültige Absage erteilt. Die Ablöse soll bei 250.000 Euro liegen, Rapp stand bei Union Berlin noch ein weiteres Jahr unter Vertrag.

Der Transfer würde für die Bremer sehr viel Sinn machen, Anfang hatte Rapp vom Innenverteidiger zum defensiven Mittelfeldspieler umgeschult – und genau auf der Sechser-Position hat Werder dringenden Bedarf. Rapp soll flexibel einsetzbar sein und könnte auch im zentralen Mittelfeld spielen, dort benötigt man ebenso Verstärkung.

Neuzugang Rapp: Werders Anruf kam im Urlaub

Video vom 25. Juni 2021
Werders Neuzugang geht für einen Fototermin lächelnd mit einem Ball in der Hand durch den Spielertunnel.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 23. Juni 2021, 18:06 Uhr