Werders Eggestein zieht es wohl zum SC Freiburg

Suche nach dem Sündenbock: Werder-Familie zerbricht

Video vom 17. August 2021
Werder-Spieler Maximilian Eggestein steigt vor dem Weserstadion gut gelaunt in sein Auto.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Laut Informationen des "Kicker" ist sich Maximilian Eggestein mit dem Bundesligisten einig. Werder hält sich bedeckt, beim Training am Dienstag fehlte Eggestein aber.

Die Bilder gleichen sich in diesen Tagen. Joshua Sargent, Yuya Osako, Ludwig Augustinsson und am Dienstagnachmittag nun auch Maximilian Eggestein. Sie alle steigen mit einem Lächeln in ihre Autos und winken zum Abschied noch einmal, als sie ein letztes Mal vom Parkplatz vor dem Bremer Weser-Stadion fahren.

Bestätigen wollte Werder Bremen die Gerüchte um Eggestein zunächst nicht. Doch der 24-Jährige hatte auf die Trainingseinheit am Nachmittag bereits verzichtet und die Informationen des "Kicker" scheinen sich demnach zu bewahrheiten, dass sich Eggestein mit dem SC Freiburg über einen Wechsel einig geworden ist. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll nach dem Medizincheck am Mittwoch in Freiburg die Vertragsunterschrift folgen.

Eggestein soll Santamaria in Freiburg ersetzen

Eggesteins Vertrag bei Werder läuft noch bis 2023, also dürfen sich die Grün-Weißen wohl über die dringend benötigte Ablösesumme freuen. Wie hoch diese ausfällt, ist noch offen. Sein geschätzter Marktwert liegt bei 7,5 Millionen Euro. Der SC Freiburg hat gerade durch den Verkauf von Baptiste Santamaria an Stade Rennes 14 Millionen Euro eingenommen und ist also flüssig. Eben jenen Santamaria soll Eggestein auf der Achter-Position bei den Breisgauern ersetzen.

Dass er lieber in der Bundesliga als in der 2. Liga spielen wolle, daraus hatte Eggestein nach dem Abstieg keinen Hehl gemacht und erst kürzlich seinen Berater gewechselt. Nun sieht alles danach aus, als würde Eggestein, wie sein jüngerer Bruder Johannes vor ihm, Werder nach zehn Jahren im Verein verlassen.

Eggestein nach Werder-Debakel: "Kann die Wut der Fans verstehen"

Video vom 16. August 2021
Werder-Spieler Maximilian Eggestein vor einer Werbewand und mit Ohrhörern beim Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Petra Philippsen Redakteurin und Moderatorin und Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 17. August 2021, 18:06 Uhr