Ex-Werder-Kapitän Moisander wechselt nach Schweden

Video vom 1. Juli 2021
Niklas Moisander strahlt bei seiner Vorstellung in Malmö im hellblauen Trikot in die Kamera und deutet auf das Wappen über der Brust.
Bild: Imago | Bildbyran
Bild: Imago | Bildbyran

Niklas Moisander läuft künftig für den schwedischen Top-Klub Malmö FF auf. Bei Werder hatte der 35-jährige Finne nach dem Abstieg keinen neuen Vertrag erhalten.

Niklas Moisander hat einen neuen Verein gefunden. Der ehemalige Werder-Kapitän schließt sich künftig dem schwedischen Spitzenklub Malmö FF an, das bestätigten die Schweden am Donnerstag. Der neue Verein des 35-jährigen Finnen ist amtierender Meister und Spitzenreiter der Allsvenskan-Liga.

Von Werder hatte Moisander nach der vergangenen Saison kein neues Vertragsangebot erhalten, sodass der Innenverteidiger ablösefrei nach Malmö wechselt. Dort hat er einen Kontrakt bis 2022 unterschrieben.

Zuletzt als Werder-Kapitän meist auf der Bank

Vor fünf Jahren wechselte Moisander aus Italien an die Weser. Insgesamt kam der Innenverteidiger für die Bremer in 143 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte drei Treffer. Obwohl ihn der damalige Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor zwei Jahren zum Kapitän ernannte, fand Moisander sich in vergangenen Saison häufig nur auf der Bank wieder.

Wenngleich er aufgrund einiger Verletzungen seiner Teamkollegen in der Schlussphase zu mehreren Einsätzen kam, konnte er den zweiten Abstieg der Vereinsgeschichte nicht verhindern.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 1. Juli 2021, 18:06 Uhr